Rezension: Wonder Woman gegen Cheetah!

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

WONDER WOMANS WILDESTE WIDERSACHERIN
Wenn die bestialische Cheetah auf die Jagd geht, wird selbst Wonder Woman zur Beute! Dieser Band präsentiert Cheetahs ersten Auftritt sowie wichtige Neudefinitionen und zeitlose Geschichten mit der wilden Raubkatze unter den Superschurken, die immer wieder ihre Krallen gegen Prinzessin Diana ausfährt. Die brandgefährliche Katzenfrau schreckt nicht einmal davor zurück, sich mit gefletschten Zähnen auf die ganze Justice League zu stürzen …

Ein exklusiver Sammelband voller Comic-Highlights und Hintergrund-Infos. Mit Storys von Wonder Womans und Cheetahs Schöpfern William Moulton Marston und H. G. Peter, Gerry Conway (DETECTIVE COMICS), George Pérez (NEW TEEN TITANS), Geoff Johns (JUSTICE LEAGUE), Greg Rucka (BATWOMAN), Bilquis Evely (THE DREAMING) und Tony S. Daniel (BATMAN).

Review

Wenn Wonder Woman gegen Cheetah in den Kampf zieht, ist das ungefähr vergleichsweise, wie wenn Muhamed Ali und Mike Tyson im selben Boxring stehen würden, die Spannung ist quasi vorprogrammiert. Mit diesem Band gibt uns Panini einen Überblick von 77(!) Jahren Blutfehde zwischen zwei der wohl stärksten Frauen des Comic Kosmos. Die Zeitreise durch die Comicgeschichte wurde in einem Paperback festgehalten. Ich konnte es kaum erwarten zu erfahren, wie die beiden Charaktere sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt haben.

Inhalt

Der Sammelband ist wirklich gut zusammengestellt. Von den Anfängen der Amazonen Prinzessin bis hin zur aktuellen Serie ist aus jeder Epoche etwas dabei. Bei den Autoren tauchen Namen auf, die mit zu den größten der Comicszene gehören. Die ersten Storys die im Sammelband vertreten sind, lassen sich etwas zäher lesen, was aber vollkommen in Ordnung ist, da die erste im Band enthaltene Story aus dem Jahr 1943 ist. Damals war das Medium „Comic“ eben noch auf einem anderen Entwicklungsstand. Wenn man sich dann aber zu dem Justice League Auszug aus dem Jahr 2011 vorgelesen hat, nimmt das Comic aber wieder gewohnte Züge aus der modernen Zeit an.

Ein ganz großes Lob muss man an der Stelle aber auch an die Panini Redaktion richten, die vor jeder Story mit sehr informativem Wissen über die nächste Geschichte und deren Schöpfer aufwarten. Auch die Zusammenstellung lässt kaum zu wünschen übrig. Im Laufe der Zeit wurde der Charakter von Cheetah immer wieder umgeschrieben und neu definiert. Der Sammelband gibt allerdings einen guten Überblick, wie sich der Charakter zusammen mit Wonder Woman entwickelt hat. Ein wenig schade ist jedoch, dass die letzte Story ein offenes Ende hat, bei der man doch durch die gerade erzeugte Spannung gerne weiter gelesen hätte.

Optik

Die Optik ist für Nostalgiker wahrscheinlich ein Hochgenuss. Für alle, die eben nicht schon seit 20 Jahren oder mehr Comics lesen, könnten natürlich die ersten Zeichnungen etwas befremdlich sein. Man gewöhnt sich aber doch recht schnell an die Optik der 50er Jahre. Natürlich geben sich auch bei den Zeichnern namhafte Größen der Comicszene die Klinke in die Hand. Gerade die moderneren Storys mitsamt ihren Zeichnungen sind ein echter Hingucker und inszenieren beide Charaktere hervorragend.

Fazit

Wonder Woman gegen Cheetah, hat mir persönlich sehr gut gefallen. Die Storys sind gut zusammengestellt, die Ergänzungen der Redaktion sehr informativ und die Entwicklung der Charaktere mehr als interessant.

Was ein wenig Schade ist, dass verschiedene Storys und deren Ausgang offen blieben. Gerade bei der letzten im Band befindlichen Geschichte, hätte ich gerne deren Ausgang erfahren. Alles in allem bietet dieser Band einen hervorragenden Blick auf 77(!) Jahre Comicgeschichte. Wonder Woman Fans würde ich den Band eher zur Vervollständigung ihrer Sammlung empfehlen. Neulesern die noch nichts von der Amazonenprinzessin gelesen haben bietet dieser Band aber eine gute Vorbereitung auf den kommenden zweiten Wonder Woman Kinofilm. Durch die vielen Informationen ist der Band quasi wie eine kleine Anthologie.

Autor: Gerry Conway, John Ostrander, William Moulton Marston

Zeichner: Bilquis Evely, George Pérez, Tony S. Daniel

Inhalt: Justice League (2011) 13-14, Wonder Woman (1943) 6, 274-275, Wonder Woman (1987) 9, Wonder Woman (2011) 23.1, Wonder Woman (2016) 8

Preis: 18,99

Erstveröffentlichung: 05.05.2020

Format: Softcover

Seiten: 180

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.