Spotlight: Zatanna

Richtiger Name: Zatanna Zatara

Decknamen: Zatanna, Mistress of Magic, Sorceress Supreme, Primak, Zorina

Staatsangehörigkeit: US Amerikanisch

Zugehörigkeit: Justice League Dark, Seven Soldiers of Victory, ehemals Justice League, Sentinels of Magic, Team Wonder

Debüt: Hawkman Vol. 1 #4 (November 1964) von Gardner Fox und Murphy Anderson

© by DC Comics, Zatanna Vol. 2 #11 by Adam Hughes

Origins

Die Suche nach dem Vater

Zatanna Zatara wurde als Tochter von Giovanni Zatara und Sindella geboren, einem mächtigen Magier und einer Homo Magi Frau. Von ihrem magischen Erbe wusste Zatanna aber nichts, denn ihre Eltern zogen sie auf ohne ihr davon etwas zu verraten. Dennoch folgte Zatanna ihrem Vater und als Erwachsene begann sie als Bühnenmagierin aufzutreten. Als ihr Vater, ihre einzige Bezugsperson zu diesem Zeitpunkt, spurlos verschwand, machte sich die junge Zatanna auf ihn zu suchen. Auf ihrer Suche nach ihrem Vater eröffnete sich dann ihr magisches Erbe und Zatanna begann ihren Weg als Heldin. Dies führte dazu, dass sie mit der Zeit auch die Wege vieler anderer Helden, darunter Hawkman, Atom, Green Lantern und Batman kreuzte und sogar der Justice League of America mit der Zeit beitrat. Schließlich fand sie ihren Vater und rettete ihn vor der bösen Magierin Allura. Danach blieb sie aber dem Heldendasein treu und auch wenn sie zwischendurch einiges an Kraft einbüßen musste, so war sie ein geschätztes Mitglied der Justice League of America.

Magie auf und abseits der Bühne

Zatanna überstand die Crisis on Infinite Earths nahezu unbeschadet, doch am Horizont braute sich eine neue Bedrohung zusammen. Denn die große Finsternis, die während der Schöpfung der Erde vertrieben wurde, regte sich erneut um alles Leben zu vernichten. Ein Bund mächtiger Magier, darunter John Constantine, Zatanna, ihr Vater Giovanni Zatara und Sargon der Zauberer, formierte sich um dieser Krise entgegen zustehen. Dabei waren sie erfolgreich, doch zu einem hohen Preis. Sowohl Sargon der Zauberer als auch Giovanni Zatara fielen unter anderem in dem Kampf. Dabei verlor Giovani Zatara sein Leben als er seine Tochter vor einem Angriff der großen Finsternis schützte, ein Moment der Zatannas restliches Leben stark prägen sollte.

Schließlich trat Zatanna daraufhin kürzer und begann wieder vermehrt als Bühnenmagierin zu arbeiten. Doch es gab immer mal wieder Gründe, die Zatanna als Heldin forderten. So auch ein erneuter Angriff Alluras, den Zatanna verhindern konnte und zum Entschluss brachte aus der Justice League auszutreten. Nun agierte sie wieder gänzlich in Vollzeit als Bühnenkünstlerin, was aber nicht die dunklen Kräfte davon abhielt sie zum Ziel auszuwählen. So wollte sich das Wesen Wotan die magischen Kräfte Zatannas aneignen, doch mit Hilfe von Madame Xanadu und dem Spectre konnte sich Zatanna erfolgreich zur Wehr setzen. Dies führte auch dazu, dass Zatanna wieder vermehrt Helden zur Hilfe eilte wenn es nötig war, so auch bei der Invasion der Dominators. Nach einem Aufenthalt an der US-Westküste konnte Zatanna dann auch ihr komplettes mystisches Potential entfalten und war bei Eclipsos Plänen rund um den Spectre eine wichtige Schlüsselspielerin. Diese unfassbare Macht drängte sie aber auch in Isolation, sodass sie bewusst davon zurücktrat und wieder in die Heldengemeinschaft zurückkehrte.

Imageschäden

Mit diesen Erlebnissen im Rücken entschloss sich Zatanna erneut der Justice League anzuschließen. Jedoch sollte dieser Abschnitt ihrer Mitgliedschaft wohl der unrühmlichste werden. In den Ereignisse, die später als Identity Crisis bekannt wurden, war es Zatanna, die Dr. Light die Erinnerung nahm bzw. seinen Geist beeinflusste. Dies führte nicht nur zu einem Bruch innerhalb der Justice League sondern auch mit Batman und dessen Verbündeter Catwoman als sich herausstellte, dass Zatanna schon häufiger Erinnerungen ihrer Verbündeten gelöscht hat.

Jedoch war diese Schmach bzw. das Vertrauen nicht von allzu langer Dauer. Bei gemeinsamen Abenteuern konnte Zatanna die Freundschaft mit Batman wieder in einigermaßen versöhnliche Bahnen lenken und Zatannas Rolle während „Heart of Hush“ führten dazu, dass Catwoman ihren Groll legte. Später trat Zatanna dann eher in den Hintergrund und agierte nur noch sporadisch als Heldin. Nicht nur half sie als Teil der Seven Soldiers of Victory die Welt vor Sheeda zu retten, sondern agierte als Reservemitglied der Justice League in Krisen wie der Blackest Night. Rampenlicht suchte Zatanna nun nicht mehr als Heldin, sondern nur noch als Zauberin.

Aus dem Schatten heraus

Im Zuge des New 52 war Zatanna dann schnell Teil eines unverhofften Teams. Als John Constantine eine Gruppe magischer Wesen zusammenstellte, war auch Zatanna unter seiner engsten Auswahl um Enchantress zu stoppen. In der später als Justice League Dark bekannten Gruppe agierte Zatanna vor allem als moralischer Kompass zum sonst etwas schwierigen John Constantine und bekämpfte den Aufstieg der Vampire, verteidigte den Black Room als auch die Bücher der Magie. Als es dann zum Trinity War kam, bei dem diverse Justice Leagues gegeneinander agierten, war Zatanna auf Seiten Batmans.

Als die Büchse der Pandora auf der Spitze des Trinity Wars geöffnet wurde und das Crime Syndicate die Erde übernahm, verschwand Zatanna. Wie sich später herausstellte war sie eine Gefangene von Nick Necros und Felix Faust, die sie für Project Thaumaton, einer magischen Waffe, nutzen wollten. Jedoch wurde Zatanna durch die Justice League Dark befreit und übernahm durch Constantines Ausstieg die Führung der Gruppe. Dies führte zu Abenteuern um die Nightmare Nurse, Nanda Parbat, dem Konflitk zwischen dem House of Secret und House of Mystery und letzten Endes dem Zerfall der Justice League Dark.

Hin und wieder trat Zatanna daraufhin in Erscheinung, so auch als Batman Hilfe bei seiner Gotham Knights Initiative benötigte. In prominente Rolle kam Zatanna dann nachdem der Quellenwall im Zuge der Niederlage des dunklen Multiversums zerbrach. Als Brainiac unterschiedlichste Helden der Erde entführte, war Zatanna Teil von Team Wonder und konnte erfolgreich den Angriff der Omega Titanen vereiteln. Im Zuge dessen gründete Zatanna zusammen mit Wonder Woman eine neue Justice League Dark um die mystischen Gefahren, darunter der Kopfüber und die Anderen, einzudämmen.

Fähigkeiten und Kräfte

Zatanna ist eine Homo Magi, also ein Mensch mit angeborenen magischen Kräften. Wie viele dieser Herkunft benötigt Zatanna eine Art ihre Magie zu kanalisieren, in ihrem Fall ist es eine Kunst die ihrer Familie eigen ist: Logomantie bzw. „Rückwärtssprech“-Magie. Wenn Zatanna bewusst Worte oder Sätze rückwärts ausspricht kann sie ihre Umwelt mit der Magie beeinflussen und verändern. Dabei ist sie eine unfassbar mächtige Magierin mit einer breiten Palette an Möglichkeiten. So kann sie die Elemente kontrollieren, beherrscht Telekinese und Telepathie, Zeit- und Raummanipulation, Transformationen jeglicher Art, Astralprojektionen und noch viel mehr. Sie ist quasi nur durch ihre eigene Sprache limitiert.

Zudem beherrscht Zatanna auch noch nicht magische Fähigkeiten. So kann sie aufgrund ihrer Bühnenmagierausbildung Taschenspielertricks auf extrem hohen Niveau, die sehr an Magie erinnern, und ist eine famose Entfesselungskünstlerin. Außerdem beherrscht sie die Kunst der Hypnose und kann Gegner wie Verbündete in Trance setzen. Auch im Nahkampf ist sie von ihrem Vater und der Justice League ausgebildet, womit sie weit über dem Standard kämpfen kann. Dazu ist sie Multilingual, sie spricht neben Englisch noch mindestens Spanisch, und hat ein sehr umfangreiches Wissen über viele okkulte Themen.

Zatanna hat aber auch zwei klare Schwächen. So ist sie gegen stärkere und dunkle Magie verwundbar und kann sich davor nicht schützen. Die andere Schwäche ist, dass sie davon abgehalten werden kann ihre Magie zu wirken. Bricht man ihre Konzentration oder hindert sie in irgendeiner Weise zu sprechen, so ist Zatanna ihrer magischen Macht beraubt.

Facts

– im Pre Flashpoint Universum ist sie eine Nachfahrin von Leonardo da Vinci, Nicholas Flamel und Arion, einem Herren der Ordnung und der größte Magier von Atlantis

– sie tritt trotz ihrer Heldenkarriere immer noch als Bühnenmagierin auf.

– sie ist Vegetarierin.

– Zatanna hat eine Puppenphobie

– ihr Titel „Sorceres Supreme“, den sie in DC Nations #0 bekam, ist wahrscheinlich eine Anspielung an denselben Titel, den auch Dr. Strange von Marvel trägt und ihn als mächtigsten Magier seines Universums bezeichnet.

– Zatanna lebt in ihrem Anwesen „Shadowcrest“ außerhalb von Gotham.

– Ihr Erde 3 Gegenpart ist Annataz Arataz.

– im Amalgam Universum wurde Zatanna mit Scarlet Witch zur White Witch/Wanda Zatara verschmolzen.

– Zatanna ist im DC Bombshells und leitete dort eine Untergrundorganisation. Später ist sie die Pflegemutter von Raven.

– im DC Animated Universe taucht Zatanna mehrfach auf, darunter in „Batman The Animated Series“, Justice League Unlimited und Gotham Girls.

– in der Young Justice Serie tritt sie in Staffel 1 dem „Team“ bei und später dann der Justice League.

– In Smallville wird sie von Serinda Swan gespielt.

– in den Animationsfilmen „Justice League Dark” und “Justice League Dark: Apokolips War” ist sie eine zentrale Figur.

– Sie ist seit Lego Batman 2 Teil der Spielereihe.

– In Injustice: Gods Among us war sie ein DLC Charakter; in Injustice 2 erscheint sie im Ende von Dr. Fate.

– einige Easter Eggs deuten ihre Existenz im Arkhamverse an.

– war kurzzeitig ein Charakter im Vertigo Label, wo sie blond war.

– auf der Liste der „100 Sexiest Women in Comic“ von Comic Buyer landete sie auf Platz #4. Auf die Liste der „100 best Superheroes“ von IGN schaffte sie es leider nicht.

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. 23. März 2021

    […] Ihr wollt mehr über Zatanna erfahren? Dann schaut doch in unser Spotlight! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.