Spotlight: Stargirl

Richtiger Name: Courtney Elizabeth Whitmore

Decknamen: Stargirl, ehemals Star-Sprangled Kid

Staatsangehörigkeit: US Amerikanisch

Zugehörigkeit: Justice League United, ehemals Justice Society of America und Justice League of America

Debüt: als Courtney Whitmore in Stars and S.T.R.I.P.E. #0 (July 1999) von Geoff Johns und Lee Moder; als Star-Sprangled Kid in JSA: All-Stars #4 (Oktober 2003) von Geoff Johns und David S. Goyer

© by DC Comics; JSA: All Stars Vol. 1 #4 by John Cassaday und David Baron

Origins

Erste Schritte zum Heldentum

Ihren ersten Berührungspunkt mit Superhelden hatte Courtney Whitmore als sie in den Sachen ihres Stiefvaters Pat Dugan das Kostüm des ersten Star Sprangled Kids fand. Da sie kein sonderlich gutes Verhältnis zu ihrem Stiefvater hatte, wollte Courtney ihm eins auswischen und zog das Kostüm an, um selbst als Star-Sprangled Kid zu agieren. Wenig später werkelte ihr Stiefvater an einem Kampfanzug und beschützte sie als STRIPE bei ihren ersten Schritten. Ihr erster Kontrahent war dabei in Nebraska überwiegend die Schurkin Shiv.

Als sie den Stab von Starman erhielt und der Justice Society of America beitrat, nahm sie die Heldensache deutlich ernster. Sie nannte sich fortan Stargirl und kämpfte an der Seite ihres neuen Teams. Das brachte sie auch in eine Konfrontation mit Solomon Grundy. Dieser war der Mörder von ihrem Vorgänger, dem Starman Jack Knight. Mit Hilfe ihres Teams kann sie Grundy aber besiegen, was aber bei ihm eine Obsession auslöste.

Die Bürden einer jungen Heldin

Ansonsten verlief ihre Heldenkarriere erst einmal recht übersichtlich, aber nicht minder konfliktfrei. So kam sie früh mit Merry Pemberton, der Schwester vom ersten Star-Sprangled Kid, in Kontakt und hatte mit ihr mehrere Diskussionen bezüglich Stargirls Rolle als jugendliche Heldin. Obwohl beide verschiedene Standpunkte vertraten, konnten sie diese beilegen nachdem Klarion the Witch Boy und später Amazo in gemeinsamer Zusammenarbeit besiegt werden konnten.

Wenig später traf Courtney auch erstmals auf ihren leiblichen Vater, Sam Kurtis. Doch das Wiedersehen verlief alles andere als rosig, denn es zeigte sich, dass Sam Kurtis als Teil der Royal Flush Gang kriminell unterwegs war. Sie kappte dahingehend ihre familiären Verbindungen und bewegte sich vorwärts. Dabei kamen ihr ihre Hormone in den Weg und nach einer Schwärmerei für den dritten Robin, Tim Drake, begann sie ihre erste Romanze. Bei einem gemeinsamen Abenteuer erfuhr Stargirl von Captain Marvels wahrer Identität als Billy Batson und die jugendlichen Helden entwickelten romantische Gefühle für einander. Da die Justice Society nichts von Captain Marvels wahrer Identität wusste, Stargirl sein Geheimnis aber auch nicht verriet, sahen sie nur einen Erwachsenen mit einer minderjährigen flirten. Jay Garrick übernahm die schwierige Bürde und verwies ihm des Teams.

Doch Stargirls Leben ging kurz darauf nicht besser weiter. Durch den Schurken Per Degaton verlor sie ihre ganze Familie und wurde mit ihrem Team zugleich in die 1950er geworfen. Dort konnte sie an der Seite von Atom Smasher (Al Rothstein) ihre ganze Familie retten und Per Degaton besiegen. Später vergab sie Atom Smasher auch für sein kurzzeitiges Bündnis mit Black Adam und als er den Angriff vom Spectre auf Kahndaq nur knapp überlebte, offenbarte Stargirl ihre Gefühle gegenüber Atom Smasher. Beide gingen aber aufgrund ihres Altersunterschieds keine Beziehung ein, sondern blieben nur Freunde.

Krisen und Neuanfänge

Einige Zeit später bekam Stargirl die Nachricht, dass ihr Vater Sam Kurtis verstorben ist. In ihrer Trauer begann Courtney nun ihr Bild von Familie zu überdenken und fasste neue Entschlüsse. So akzeptierte sie, dass ihr leiblicher Vater ein Krimineller war und welche Fehler er nun mal hatte. Auch ihre Verbindung zu ihrem Stiefvater Pat Dugan änderte sich und sie nahm ihn als Vaterfigur endlich an. Einige Zeit später kriselte es und die Infinite Crisis fand statt. Im Kampf gegen Superboy-Prime kam Stargirl aber noch glimpflich davon und nahm an den vielen Trauerveranstaltungen teil. Doch auch andere Veränderungen standen an.

So ging Stargirl nun aufs College und war, wenn auch ohne ihren Stiefvater an ihrer Seite, Teil der neuen JSA. Sie wurde im neuen Team trotz ihres Alters zu einer Mentoren und stand anderen jungen Helden wie Cyclone und Jennifer Pierce mit Rat und Tat zur Seite. In diversen Krisen wie der Final Crisis, dem Auftauchen von Gog sowie Black Adam und Isis Aufstand war Stargirl ein zentrales Mitglied der JSA und half bei deren Abwendung. Danach wollten sie die Beziehung zu Atom Smasher erneut aufnehmen, was dieser aber aufgrund der Kommentare anderer JSA Mitglieder trotz erwiderter Gefühle, ablehnte. Später zersplitterte die JSA dann endgültig.

Nach dem Flashpoint war Courtney Whitmore wohl als Stargirl aktiv, den sie wurde von Amanda Waller und Steve Trevor für deren Justice League of America rekrutiert. Statt sie aber in den Feldeinsätzen teilnehmen zu lassen, nutzten Trevor und Waller sie eher, sehr zu Stargirls Missfallen, als PR-Gesicht. Als der Trinity War und die Herrschaft des Crime Syndicates vorüber war, gründete Stargirl zusammen mit dem Martian Manhunter die Justice League United. Diese kanadische Version der Justice League blieb aber nicht lange bestehen und nach deren Auflösung war auch Stargirl seltener unterwegs.

Fähigkeiten und Kräfte

Courtney Whitmore ist im Grunde nur ein normaler Mensch. Sie ist jedoch eine exzellente Turnerin, was ihr im Nahkampf durchaus Vorteile einbringt. Kombiniert mit einem erweiterten Nahkampftraining sowie Kickbox-Unterricht, kann sie sich durchaus im normalen Zweikampf behaupten. Verbessert wird dies, jedenfalls vor dem Flashpoint, durch ihren kosmischen Wandlungsgürtel. Dieser wandelt kosmische Strahlung in erhöhte Agilität, Geschwindigkeit, Reflexe, Stärke und Zähigkeit um, was jedoch im New 52 bisher noch nicht bestätigt ist. Stattdessen gewährt dieser Gürtel im New 52 ihr zugleich ein schützendes Energiefeld unbenannter Intensität. Der kosmische Stab, den sie immer bei sich trägt, verleiht ihr die Fähigkeit zu fliegen als auch Energieprojektionen zu nutzen.

Facts

– die im Jahr 1996 verstorbene Schwester von Geoff Johns, Courtney, war die Inspiration für die Figur

– Stargirl hatte mal was mit Billy Batson und schwärmte für Tim Drake

– hat im Alter von 16 Jahren die Präsidentschaften von Lex Luthor, Pete Ross, Jonathan Horne, Marti Suarez und Barack Obama miterlebt

– Britt Irvin verkörpert die Rolle in Smallville

– Im Arrowverse tauchen zwei Stargirls auf: Sarah Grey in Staffel 2 von Legends of Tomorrow als Teil der JSA und eine tote Version ist auf Erde-90 zu sehen

– Es ist eine Serie von DC Universe geplant in der Brec Bessinger die Hauptrolle spielen wird

– Hat einen Cameo Auftritt in “Injustice Gods among us” in der Arena “Hall of Justice” als Statute im Hintergrund

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.