Spotlight: Parallax

© by DC Comics

©Richtiger Name: Parallax

Decknamen: Keine

Staatsangehörigkeit: Keine

Zugehörigkeit: Sinestro Corps

Debüt: Green Lantern Vol. 3 #50  (März 1994) von Ron Marz und Darryl Banks (Konzept), Geoff Johns und Ethan Van Sciver (Kreatur)

Origin

Der Ursprung der Angst

Parallax ist die Verkörperung der Angst und das erste Wesen, das im Universum Angst verspürte. Danach veränderte sich dieses unbekannte Geschöpf stark und wurde zu einem parasitären Wesen. Es wanderte von Welt zu Welt, vernichtete diverse Zivilisationen durch Paranoia und nährte sich daran. Die Entität der Furcht wurde aber von den Maltusianern besiegt und auf Maltus in einer Box gefangen, die von Larfleeze und anderen Aliens gestohlen wurde. Mehrere Wächter des Universums und ihre Manhunter kämpften mit Larfleeze um die Box und konnten schlussendlich Parallax in ihre Gewalt bringen.

Nun sperrten die Wächter des Universums Parallax in ihre Zentralbatterie auf Oa ein, da Willenskraft die gegensätzliche Macht zur Furcht ist. Doch dies hatte ungeahnte Konsequenzen, denn jeder neue Green Lantern Ring hatte, durch Parallax direkten Einfluss, eine Schwäche gegenüber Gelb, der Farbe der Angst. Deswegen mussten neue Rekruten nahezu furchtlos sein. Lange schlummerte Parallax in seinem Gefängnis bis sein Mithäftling Sinestro mit seinem qwardianischen Ring ihn weckte.

Eine Green Lantern, die dem Wahnsinn verfiel

Parallax begann durch Sinestros Anstoß Einfluss auf Hal Jordan zu nehmen. Immer wieder streute Parallax Zweifel in Hal und ließ diese sprießen. Als Hal durch die Vernichtung von Coast City komplett verwundbar wird, übernimmt Parallax die Kontrolle. Er zerstört das Green Lantern Corps, tötet dabei Kilowog und Sinestro sowie die Wächter des Universums. Kurz darauf ändert Hal Jordan sein Pseudonym offiziell zu Parallax und trat als Schurke auf.

Nun agierte Parallax im Körper von Hal Jordan und stellt sich als Gegenspieler zu Kyle Rayner auf. Doch da Parallax nicht mehr in der Zentralbatterie gefangen war, konnte sich Kyle der bisherigen Schwäche der Green Lanterns gegenüber dem gelben Licht der Furcht entziehen. Auch konnte Parallax nicht Hal Jordans wahre Natur unterdrücken und als die Sonne der Erde vor ihrem Ende stand, opferte sich Hal um sie wieder zu entzünden. Als Hal Jordan dann der neue Wirt für den Spectre werden sollte, wurde Parallax Einfluss entdeckt und Hals Seele von ihm gereinigt. Später befällt Parallax dann Ganthet, wird aber mit den vereinten Kräften von Hal Jordan, Kyle Rayner, John Stewart, Guy Gardner und Kilowog aus ihm vertrieben und erneut in die Zentralbatterie gesperrt.

Sinestro Corps

Das Sinestro Corps entführt kurz darauf Kyle Rayner und setzt diesem Parallax ein. Auf Qward kann die Entität dann die volle Kontrolle über Kyle übernehmen, die Willenskraft-Entität Ion aus ihm vertreiben und die ehemalige Green Lantern zum Herald des Anti-Monitors machen. In dessen Namen tötet Kyle Rayner unter Parallax Einfluss mehrere Green Lanterns und muss sich mit den menschlichen Lanterns messen. Doch mit genügend Willen und Zuspruch kann Kyle sich fokussieren und Parallax aus seinem Körper vertreiben, sodass dieser in die Laternen der Green Lanterns  der Erde gesperrt wird. Unter unbekannten Umständen wird Parallax aber wieder in die Box gesperrt, die die Wächter des Universums schon einmal nutzten.

Ein gelber Schimmer in der Nacht und am Tag

Während der Blackest Night wird Parallax erneut befreit. Als Hal Jordan und Sinestro einen Black Lantern Spectre bekämpfen, nutzen sie Parallax um den Spectre von dem schwarzen Ring zu befreien. Gerade als Parallax den Spectre befreit hat und erneut Hal Jordan als Wirt aussucht, wird die Entität von einer mysteriösen Person wegtransportiert. Wie sich später herausstellte, ist Parallax nach Ryut gebracht worden.

Hal Jordan und Flash suchen darauf nach den emotionalen Entitäten und finden Parallax auf Ryut, doch als sich Flash um Hals Sicherheit sorgt, wittert Parallax die Chance. Es übernimmt Flash und zieht nun auch noch die Kräfte aus der Speed Force. Doch noch immer verlangt es der Entität nach Hal Jordan und als ein erneuter Wechsel des Wirts vollzogen werden soll, wird es ganz verrückt. Der mysteriöse Entführer hält Parallax in Schach, sodass Proselyte, die Entität des Mitgefühls, Flash befreien kann. Doch auch Adara, die Entität der Hoffnung, greift die mysteriöse Person an und wie sich offenbart, ist dies Krona. Dieser nutzt gleich die Chance und schnappt sich Adara, Proselyte und Parallax.

Krona hetzt kurze Zeit später Parallax auf das Green Lantern Corps und kann, durch die neu eingepflanzte gelbe Unreinheit in den Ringen, das Corps besiegen. Die menschlichen Lanterns beginnen die Ringe anderer Corps zu verwenden, wodurch sie Krona besiegen können und Parallax erneut aus der Zentralbatterie von Oa vertreiben können.

Furcht als Waffe

Nach dem Flashpoint trat Parallax erstmals im Kampf gegen die erste Lantern auf. Hier wurde die Entität von Sinestro frei gelassen um gegen Volthoom zu bestehen. Sinestro konnte Parallax zwar beherrschen, anders als andere Wirte vor ihm, doch es reichte nicht um Volthoom zu besiegen. Nach der Niederlage Volthooms durch Nekron nutzte Sinestro Parallax Macht um alle Wächter bis auf Ganthet und Sayd zu töten.

Danach blieb Parallax ein Sklave Sinestros. Als alle anderen Entitäten während des Sterbens des Emotionsspektrums hinter den Quellwall gebracht wurden, blieb Parallax davon unberührt. Stattdessen wurde er von Sinestro zum Motor von Warworld gemacht und zum Kern von Sinestros Plan das Green Lantern Corps zu ersetzen. Als das Corps wieder zurückkehrt und Hal Jordan sich mit Sinestro misst, sterben nicht nur die beiden Rivalen sondern auch Parallax.

Wie sich herausstellt, ist die Entität aber nur massiv geschwächt und rettet sich zur Erde. Dort angekommen zehrt Parallax an der Angst von Kindern und kommt in den Konflikt mit Superman. Diesen kann Parallax dahin erpressen, dass er ihn übernehmen kann. Der Kryptonier überlistet aber Parallax und sperrt ihn in einen gelben Ring, den er in Hal Jordans Obhut übergibt. Seitdem ruht Parallax in diesem Ring auf Mogo.

Fähigkeiten und Kräfte:

Parallax ist die Verkörperung der Furcht, besitzt keine feste Form und ist unsterblich. Dazu besitzt es die Kräfte, die ein qwardianischer Ring besitzt, auf einem extremen Niveau. Darunter fallen auch gelbe Energiekonstrukte in einem unglaublichen Überzeugungsgrad, dass Hal Jordan sogar dachte Sinestro getötet zu haben obwohl es nur ein Konstrukt war.

Dazu kann Parallax extrem starke Furchtprojektionen kreieren. Selbst mächtige Helden wie Superman, Flash und Wonder Woman knicken unter diesen ein. Nur Individuen, die ihre Ängste kennen und besiegen konnten, wie Hal Jordan, Kyle Rayner und Batman sind in der Lage sich gegen Parallax Einfluss zu wehren. Dies umfasst auch andere Kräfte von Parallax wie Gedankenkontrolle, Besessenheit und Hypnose.

Facts

– in Booster Gold Vol. 2 #2 ist eine alternative Zukunft zu sehen in der Tomar-Re der Wirt für Parallax ist

– War der große Antagonist im Green Lantern Film und beherrschte dort Hector Hammond

– Kann Green Lantern Alan Scott nicht beeinflussen, da er eine andere Kraftquelle hat

– IGN setzte 2009 Parallax auf Platz 92 der 100 besten Comic Schurken

– eine Parallaxe ist in der Physik die scheinbare Änderung der Position eines Objekts, wenn der Beobachter seine Position verändert

– Samuel Rowbatham, ein Flat-Earther des 19. Jahrhunderts, nutzte „Parallax“ als sein Pseudonym

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere