Spotlight: Outsiders

Status: Aktiv

Anführer (Stand Mai 2020): Batman, Black Lightning

Mitglieder (Stand Mai 2020): Katana, The Signal, Orphan

Hauptquartier: Gotham City, ehemals diverse Unterschlüpfe wie die Bathöhle, Markovia und Wayne Tower

Debüt: The Brave and the Bold Vol. 1 #200 (Mike Barr/Jim Aparo im July 1983)

© by DC Comics; Outsiders The Road to Hell Trade Paperback by Philip Tan, Jonathan Glapion und Brian Reber

Origins

To live outside the law you must be honest

Das Team, das später als “Outsiders“ agieren sollte, wurde nicht bewusst gegründet sondern viel mehr durch Zufall. Alle späteren Gründungsmitglieder fanden aus diversen Motiven im Staat Markovia zusammen. Batman und Black Lightning suchten nach Lucius Fox, Geo-Force kämpfte gegen den Schurken Baron Bedlam, Metamorpho war auf der Suche nach einer Wissenschaftlerin, Katana war auf Rache aus und Halo war ein Mädchen, das an Amnesie litt. Die einzelnen Helden konnten ihre Ziele dabei nur gemeinsam erreichen und blieben danach zusammen und gründeten die Outsiders.

Relativ früh offenbarten sich dem Team die Ursprünge von Halo und die Heldin Looker trat dem Team noch bei. In dieser Konstellation kämpften die Helden Seite an Seite gegen Schurken wie Tobias Whale, Simon Stagg und Kobra. Doch die wichtigste Rolle der jungen Geschichte des Teams war die Crisis on Infinite Earths. Nicht nur halfen sie bei der Evakuierung von Städten, so wurde Geo-Force auch als Champion vom Monitor auserwählt.

Bat-Out

Nach der Crisis on Infinite Earths beginnt es aber zu kriseln. Baron Bedlam lebte erneut und Batman hielt diese und andere für das Team wichtige Infos zurück. Der Zusammenbruch der Outsiders konnte nur mit einem Austritt von Batman verhindert werden, sodass Geo-Force als Anführer eintrat. Dies machte das Team, wenn auch inoffiziell, zum Heldenteam von Markovia, doch agierten sie aus Los Angeles. Dort hatten sie ordentlich zu tun, so waren sie mit den Forces of July, der Nuclear Family, Kobra und der Yakuza Mafia beschäftigt. Es trieb die Outsiders sogar undercover nach Moskau, was aber fast in einem Debakel endete.

Nach etwa einem Jahr kehrte Batman aber wieder zurück, gerade rechtzeitig, da Eclipso sich mit dem Team anlegte. Die Outsiders agierten daraufhin weiter in LA und bekamen mit Windfall ein neues Mitglied. Doch das Team begann erneut zu bröckeln, denn interne Affären, Eheprobleme von Metamorpho und eine Klonverschwörung ließen das Team schwanken. Als die Ereignisse von „Millenium“ vorbei waren, trennten sich die Outsider nun doch.

Alte und neue Außenseiter

Als Geo-Force erneut Probleme in seiner Heimat Markovia hatte, in Form eines Vampirfürsten, musste er alte wie neue Verbündete suchen. Diese fand er zum Teil in alten Teamkameraden wie Katana, Looker und Halo aber auch in neuen wie Technocrat, Sebastian Faust und Wylde. Doch ihre Bemühungen in Markovia sind alles andere als erfolgreich. So kriegen sie ordentlich die Hucke voll vom Vampirfürsten und Looker stirbt. Auch der Rückzug nach Gotham, das eigentlich als sicherer Hafen dienen sollte, entpuppte sich als heißes Pflaster. Denn hier war der ehemalige Azrael nun Batman, versohlte das Team nach Strich und Faden und sorgte dafür, dass Halo das Team verließ.

Nun waren die Outsiders gejagt und offiziell als flüchtig betitelt. So entstanden zwei Teams mit unterschiedlicher Zusammensetzung, die für sich agierten. Als sich aber Kobra erneut erhob, rauften sich beide Teams zusammen und besiegten den Kult. Auch gegen Felix Faust agierten die Splitterparteien als eine Einheit und konnten ihn besiegen. Letztendlich wuschen die Outsiders ihren Namen rein, die Anklagepunkte wurden fallen gelassen und bis zum „Days of Judgement“ blieb das Team zusammen. Danach gingen die einzelnen Helden erneut eigene Wege.

Quasi Titans 2.0

Nachdem die Titans auseinanderbrachen hatten Nightwing und Arsenal vor ein neues Team zu gründen ohne persönliche Gefühle einzubringen. Sie formierten erneut die Outsiders und suchten mit Thunder, Indigo, Grace Choi, Jade und Metamorpho ihre Mitglieder aus. Diese neuen Outsider sollten Präventivschläge gegen Schurken ausführen, doch das Unterfangen hatte alles andere als einen guten Start. Arsenal verletzte sich früh und hatte Zweifel am Team, vor allem als Huntress kurzfristig ins Team stieß.

Es gab noch etliche Missionen wie z.B. eine mit Starfire und einen Menschenhändlerring und es gab ein erneutes Wiedersehen mit Deathstroke, der sich als Informant für das Team ausgab. Das Team bewies dabei keine gute Figur und das wurde verstärkt als es intern Zwist gab. So offenbarte sich Metamorpho als Shift, was zu Misstrauen führte, und Indigo wurde zu Brainac-8. Das ganze Chaos gipfelte in der Infinite Crisis, die das Team in Scherben zurückließ. Viele Mitglieder waren entweder ausgestiegen oder tot und so dümpelten die Outsiders in einer quasi-Inaktivität.

Alte und neue Tugenden

Nightwing kam mit der Rolle als Anführer des Teams nicht zurecht und so kehrte Batman zum Team zurück. Dieser veranstaltete Tryouts für zwischen alten und neuen Mitgliedern, sodass er sehen konnte wer für sein Team geeignet war und wer nicht. Dabei waren Altmitglieder Katana und Metamorpho von der Partie, aber auch neuere Gesichter wie Grace Choi und Martian Manhunter. Auch Catwoman trat dem Team kurzfristig bei, ebenso wie Green Arrow. Doch es gab auch viele Abgänge: Nightwing und viele andere Mitglieder traten aus dem Team aus, was vor allem an den teils schwierigen Missionen lag. Den letzten Sargnagel gab es, als Batman in der Final Crisis starb.

Doch das war nicht das Ende der Outsiders, denn in Batmans letztem Willen bittet er Alfred ein neues Outsider Team zusammenzustellen. Er gab seinem Butler klare Richtlinien, wer geeignet war und was dieser für eine Mitgliedschaft tun müsse. Doch das Team scheitert katastrophal an den unterschiedlichen Charakteren innerhalb der Heldengruppe. Später sieht man jedoch ein klassicheres Outsider Team, das als Teil von Batman Inc. agiert.

Ein Team im Geheimen

Nachdem Umschwung des DC Unviersums gab es das Team der Outsiders anscheinend nie. Jedenfalls so wie man es kannte, denn eine geheime Organisation zu der auch Green Arrow gehörte, trug aber nur denselben Namen. Die Outsiders wie sie vor dem Flashpoint existierten wurden erstmals während „Dark Nights: Metal“ gezeigt. Hier waren sie von Batman als investigative Gruppe formiert worden, die die besonderen Metalle untersuchen sollen. Anscheinend wurde dieses Team aber hinter den Kulissen aufgelöst und stattdessen formierte Batman, auf die Idee von Black Lightning, eine neue Version der Outsider.

Mitglieder

Aktiv

Batman (Bruce Wayne), Black Lightning (Jefferson Pierce), Katana (Tatsu Toro), Orphan (Cassandra Cain), The Signal (Duke Thomas)

Ehemalige Inkarnationen

Pre Flashpoint

Outsiders Volume 1 (Gründungsteam)

Batman; Black Lightning, Geo-Force, Halo, Katana, Metamorpho (Gründer); später Looker, Windfall und Atomic Knight

Outsiders Volume 2 (Geo-Force’s Team)

Geo-Force, Halo, Katana, Metamorpho, Black Lightning, Looker, Sebastian Faust, Wylde, Eradicator, Dervish und Technocrat; kurzzeitig Terra (Clone aus der Zukunft), Doctor Light (Kimiyo Hoshi)

Outsiders Volume 3 (Arsenals und Nightwings Team)

Arsenal, Nightwing, Indigo (Brainiac 8), Jade, Grace, Thunder und Metamorpho (Shift); kurzzeitig Starfire, Huntress, Captain marvel Jr. und Captain Boomerang (Owen Mercer)

Batmans Outsiders 2 (Post Infinite Crisis)

Batman, Katana, Grace, Catwoman, Geo-Force Martian Manhunter, Metamorpho, Francine Lee (Langstrom), Green Arrow, Batgirl (Cassandra Cain), Green Arrow und ReMAC

Outsiders Volume 4 (Post Final Crisis)

Alfred Pennyworth, Black Lightning, Creeper, Geo-Force, Halo, Katana, Metamorpho, Freight Train, Olympian und Owlman (Roy Raymond Jr.)

Post Flashpoint

Bat Inc. bzw. Metal

Red Robin, Freight Train, Halo, Looker, Metamorpho, Katana

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.