Spotlight: Huntress

Richtiger Name: Helena Rosa Bertinelli

Decknamen: Huntress, ehemals Matron

Staatsangehörigkeit: US Amerikanisch

Zugehörigkeit: Bat-Family, Birds of Prey, ehemals Spyral, Checkmate, Justice League of America

Debüt: The Huntress Vol. 1 #1 (April 1989) von Joey Cavaliere und Joe Staton

© by DC Comics; Batgirl and the Birds of Prey Vol. 1 #4 Cover by Yannick Paquette

Origins

Blutige Familiengeschichte

Die Origin von Helena Bertinelli ist über die Jahre immer ein wenig abgewandelt worden, war im Kern jedoch oft recht ähnlich. Sie wurde als Tochter eines wichtigen Mafia Bosses in Gotham geboren und musste als Kind den Mord ihrer Familie durch eine rivalisierende Mafia Familie mit ansehen. Die Gründe für den Mord waren unterschiedlich, jedoch führten sie Helenas Pfad zur Rache. Sie trainierte auf Sizilien ihre Fertigkeiten, fand in Vic Sage und Richard Dragon Mentoren und begann im Erwachsenenalter nach und nach die Mafia auszudünnen. Früher oder später landete sie dabei immer in ihrer Heimat Gotham.

In Gotham selbst trifft sie natürlich auf Batman, der der neuen Heldin anfänglich misstrauisch gegenübersteht. Es sind Helenas brutale und unkontrollierbare Tendenzen, die dem dunklen Ritter ein Dorn im Auge sind. Dennoch kann Huntress, dank Helden wie Tim Drake, in Gotham Fuß fassen und dort ihrem eigenwilligen Gerechtigkeitssinn nachgehen.

Extreme Gerechtigkeit

Mit der Zeit kam es aber auch dazu, dass große Superheldenteams auf Huntress aufmerksam wurden. Auch wenn sie offiziell nie beitrat, so arbeitete sie eine Zeit lang mit der Justice League International zusammen und stoppte zum Beispiel einen Angriff auf Maxwell Lord. Später tritt sie sogar auf Batmans Aufforderung, der damit hoffte sie vom Weg des Tötens abzubringen, in die Justice League ein. Dort konnte sie sogar einige Zeit als Teil des Teams verbleiben bis Batman sie jedoch rauswarf als sie Prometheus töten wollte.

Davon ließ sich Huntress aber nicht entmutigen und kehrte nach Gotham zurück. Gerade rechtzeitig, denn ein Erdbeben machte aus Gotham ein Niemandsland. In dieser gesetzlosen Zeit Gothams schlüpfte Huntress, wenn auch ungefragt, in das Kostüme von Batgirl und macht den Verbrechern das Leben schwer. Ein Angriff von Two-Face und eine Diskussion mit Batman brachten Huntress aber wieder dazu den Batgirl Dress aufzugeben. Stattdessen formte sie mit dem ehemaligen Police Officer Petit ein Team und versuchte mit extremer Gewalt wieder für Frieden in Gotham zu sorgen. Das brachte aber auch nichts und Huntress überlebte einen Angriff durch den Joker nur knapp.

Raubvögel

Nachdem sich Huntress erholt hatte, begann sie wieder als Huntress auf den Dächern von Gotham zu patrouillieren. Dies brachte sie auch in Kontakt mit Oracle und Black Canary mit denen sie kurz darauf erstmals die Birds of Prey gründete. Dabei begann Helena auch erstmals ein ernsthaftes Leben neben der Verbrecherjagd zu etablieren und wurde dank Oracle zu einer Lehrerin. Dies führte dazu, dass sie etwas kompromissbereiter wurde und mit ihren neuen Teammitgliedern eine gut funktionierende Gruppe formte.  Kurzzeitig gab es aber ein wenig Sand im Getriebe als Huntress das Team temporär verließ.

Neben ihrer Zeit als Mitglied der Birds of Prey agierte Huntress aber auch in Gotham selbst. Während Hushs Angriff auf Batman rettete sie Batman das Leben und begann sich allmählich mit ihm zu versöhnen. Auch entwickelte sie eine Fehde gegenüber Scarecrow und war ein einmaliges Mitglied von Roy Harpers Version der Outsider.

Auch ein Jahr nach der Infinite Crisis blieb Huntress bei den Birds of Prey bis diese sich auflösten. Danach schlug sie sich wieder auf eigene Faust in Gotham durch. So sorgte sie für Ordnung als der Nachfolger für den Titel des Batman ausgefochten wurde und half den Secret Six in deren Bemühungen gegen Neron. Auch war sie ein Teil der Birds of Prey, die sich im Zuge des Brightest Day neu formierten.

Spyrale des Misstrauens

Helena Bartinelli war eine der Figuren, die nach dem Flashpoint lange nicht zu sehen war bzw. als tot galt. Wie sich aber nach Forever Evil herausstellte, war Helena Bertinelli quicklebendig! Denn die Spionage Organisation Spyral engagierte sie und dort erklomm sie die Ränge innerhalb der Spionageabteilung. So leitete Helena dabei auch die Nachwuchsabteilung von Spyral und war es auch, die Dick Grayson für einen Agentenposten vorschlug. Zusammen mit Dick Grayson, dem Spyral Agenten Tiger und Midnighter decken sie einen internen Komplott auf und säubern Spyral von schurkischen Elementen. Infolgedessen steigt Helena aus der Spionage Organisation aus, nimmt das Alias Huntress wieder auf und formiert zusammen mit Batgirl und Black Canary die Birds of Prey erneut.

Fähigkeiten und Kräfte

Helena Bertinelli besitzt keinerlei Metakräfte oder vergleichbares. Stattdessen ist die als Huntress bekannte Heldin eine extrem versierte Kämpferin. Ihr Körper ist dabei auf die Spitze des Menschenmöglichen trainiert und erleichtert ihr den Nahkampf immens. Hier profitiert sie zudem vom Training unter Black Canary und Richard Dragon, sodass sie im Nahkampf es sogar mit Lady Shiva aufnehmen kann. Helena Bertinelli hat mehrere Kampfsportarten gemeistert und in ihren Stil integriert, darunter Boxen, Karate, Muay Thai, Stabkampf und das Dragon Style Kung Fu von Richard Dragon. In der Regel nutzt sie im Nahkampf auch einen Kampfstab, den sie bei Bedarf minimieren und in ihrem Allzweckgürtel verstauen kann.

Doch Huntress verlässt sich nicht nur auf den Nahkampf und hat über die Jahre auch ihr Können im Fernkampf geschult. Dafür nutzt sie vor allem Armbrüste, entweder eine große oder zwei kleine, die an ihren Handgelenken befestigt sind. Ihre Schießfertigkeiten sind dermaßen akkurat, dass sie sogar mal eine Kugel im Flug halbieren konnte. Wo ihre Grenzen im Umgang mit Fernkampfwaffen liegen, egal ob es Armbrüste oder konventionelle Feuerwaffen sind, ist aber unbekannt.

Neben solchen Kampffertigkeiten kann Huntress noch mit diversen anderen Qualitäten glänzen. Sie ist eine exzellente Fahrerin, egal ob Auto, Batmobil oder Motorrad, und hat selbst unter stressigsten Situationen ihr Können bewiesen. Außerdem hat sie ein breites Wissen im Bereich der Kriminologie angesammelt und kombiniert dies mit ihrem investigativen Talent, was ihr den Spitznamen „Batman der Birds of Prey“ einbrachte. Durch Jahre langes Trainign hat sie außerdem ihr Können in der Tarnung und Infiltration geschärft. Zudem ist Huntress bilingual und spricht sowohl Englisch als auch Italienisch fließend. Helena Bertinelli ist zudem, wahrscheinlich gegen der Erwartung vieler, eine geschulte Lehrerin und beweist großes Geschick im Vermitteln von Wissen, was sie in ihrem zivilen Leben als Lehrerin oft genug beweist.

Facts

– Neben Helena Bertinelli gibt es noch zwei weitere Charaktere mit dem Namen Huntress: Paula Brooks, eine Golden Age Schurkin, und Helena Wayne, die Huntress von Erde 2 und Tochter von Batman und Catwoman

– Ihr zweiter Vorname war ursprünglich Janice nicht Rosa

– Sie ist gläubige Katholikin

– Obwohl Helena während der Niemandsland Story das Batgirl Kostüm trug, gilt sie nicht als „offizielles“ Batgirl

– Helena Bertinelli ist im zivilen Leben als Lehrerin unterwegs

– Im Injustice Universum ist sie eines der vielen Todesopfer. Sie kämpft an der Seite von Batman gegen das Regime und wird in einem Kampf von Wonder Woman im Affekt getötet

– In Justice League Unlimited wird sie von Amy Acker gesprochen

– Tara Strong übernimmt die Rolle in „Batman: The Brave and the Bold“

– Jessica De Gouw spielt die Figur im Arrowverse/The CWverse und taucht in den ersten beiden Staffeln auf

– In „Birds of Prey (and the fantabolous Emancipation of one Harley Quinn)” ist sie eine der zentralen Figuren und wird von Mary Elizabeth Winstead gespielt

– In Lego Batman 2 und 3 ist sie ein spielbarer Charakter

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.