Spotlight: Carmine Falcone

Richtiger Name: Carmine Falcone

Decknamen: Der Römer

Staatsangehörigkeit: US Amerikanisch

Zugehörigkeit: Falcone Familie, Organisiertes Verbrechen in Gotham

Debüt: Batman #404 (Februar 1987) von Frank Miller und Dave Mazzucchelli

© by DC Comics, Interior Artwork from Batman Eternal by Jason Fabok

Origins

Kratzer im Lack

Seit Jahren regierte Carmine Falcone quasi die Stadt Gotham. Als Kopf der größten Mafia Familie in Gotham hatte Falcone nicht nur den Commissioner Gillian B. Loeb und somit die Polizei geschmiert, sondern auch Bürgermeister und Stadtrat unter Kontrolle. Er war quasi unantastbar. Bis zu dem Zeitpunkt als Batman in Gotham agierte. Der maskierte Rächer wurde schnell ein Ärgernis für Falcone, da er sich dessen Kontrolle entziehen konnte. So entbrannte eine Art Machtspiel zwischen Batman und Falcone, das nach einigem Hin und Her dann Batman für sich entscheiden konnte. Batman brach bei Falcone ein, zog diesen bis auf die Unterwäsche aus und fesselte ihn wie ein Wildschein in seinem eigenen Bett.

Falcone war nun offiziell nicht mehr unantastbar und auch andere Gegner von ihm begannen mutiger zu werden. So auch die Vigilantin, die sich Catwoman nannte. In einem kurzen Konflikt attackierte Catwoman den Mafiaboss und verpasste ihm drei dicke Narben im Gesicht. Nun war der ganzen Welt klar: Falcone war verwundbar. Deswegen versuchte der Don irgendwie seine Macht zu demonstrieren und ließ über Ecken den neuen Detective vom GCPD, ein gewisser Jim Gordon, unter Druck setzen. Dieser brach aber nicht ein und zusammen mit Batman konnten sie Falcones Macht ins Wanken bringen. Als dann noch der Staatsanwalt Harvey Dent einmischte, musste Falcone nun das Weite suchen und floh nach Chicago. Die Herrschaft des Römers über Gotham schien vorüber.

Ein Fall eines Caesars würdig

Doch lange war es nicht um Falcone ruhig, denn als der Serienmörder „Holiday“ die kriminellen Familien Gothams ins Visier nahm, war auch die Falcone Familie gefährdet. Dabei entkam Falcone lange den Machenschaften des Serienmörders, jedoch wurde sein Umfeld stark gelichtet. Viele Verbündete und Mittelsmänner fielen Holiday zum Opfer und zu allem Übel hatten auch noch Dent und Batman aktiv gegen Falcone gearbeitet. Also ließ Carmine Falcone seine Bedenken und Verabscheuung zur Seite und begann mit kostümierten Schurken zu arbeiten. Außerdem war er der Stein des Anstoßes von Sal Maronis Rachefeldzug gegen Harvey Dent, was zu dessen Verstümmelung und der Geburt von Two-Face führte.

Die Jagd nach Holiday fand dabei ein Ende und Carmine Falcone kam eher glimpflich davon. Sein Sohn Alberto jedoch wurde in Arkham eingesperrt und dort konnte Carmine seinen Sohn nicht lassen. In seinem Bestreben seinen Sohn aus dem Irrenhaus zu befreien wird Carmine Falcone aber in seinem eigenen Anwesen von einer Gruppe kostümierter Superschurken gestellt. Two-Face führte diese an und läutete einen Machtwechsel ein, den er mit dem Mord an Carmine Falcone besiegelte. Der ehemals mächtigste Mann Gothams wurde in seinem eigenen Haus mit einem Kopfschuss getötet. Einige Zeit danach wurde sein Leichnam noch aus dem Grab entwendet und als Abschreckung für andere Mafia Clans von Two-Face genutzt. Batman konnte dies aber unterbinden und ließ seinen Feind wieder bestatten.

Die Rückkehr des Römers

Im Zuge des Flashpoints wurden einige Geschehnisse revidiert. So auch der Tod von Carmine Falcone, der im Zuge von „Batman Eternal“ sich als Deckmantel einer Flucht entpuppte. Falcone hatte sich erneut nach Chicago abgesetzt und ein weltweites Netzwerk aufgebaut. Als sein alter Rivale Jim Gordon aus dem Dienst genommen wurde, kam Falcone zum für ihn günstigsten Zeitpunkt zurück. In dem Chaos wollte er Gotham erneut übernehmen und begann damit Politiker, darunter Bürgermeister Hady, und die Polizei zu schmieren. Dies führte zu einem offenen Bandenkrieg mit dem Pinguin, der aber von Batman und seinen Verbündeten gestoppt wurde. Als Falcone dann später in Blackgate einsaß, war er anwesend als Pinguin Loyalisten einen Aufstand anzettelten. Später wurde Falcone aus Blackgate entlassen und seitdem nicht mehr gesehen.

Fähigkeiten und Kräfte

Im Grunde ist Carmine Falcone ein normaler Mensch ohne irgendwelche Meta-Kräfte. Jedoch hat er einige Charakteristika, die ihn herausstechen lassen bzw. zu einer Gefahr machen. So ist er ein exzellenter Taktiker und Anführer, sodass er selbst für Batman und andere kostümierte Helden wie Schurken Gothams eine reelle Bedrohung darstellt. Dies wird umso ersichtlicher, da er als Kopf der Falcone Familie über eine der stärksten Mafia-Familien Gothams verfügt und somit deren Ressourcen und Mitglieder nutzen kann. Zudem ist anzunehmen, dass Falcone aufgrund seiner Verbindungen zur Mafia immensen Einfluss in der organisierten Kriminalität und auch in politischen Belangen Gothams besitzt. Seit dem New 52 ist auch zu vermuten, dass er in grundlegenden Nahkampftechniken ausgebildet wurde und auch mit Handfeuerwaffen umgehen kann.

Facts

– seine drei Narben im Gesicht hat er Catwoman zu verdanken und sind, wenn auch unfreiwillig, eines seiner Markenzeichen.

– Es wird häufiger angedeutet, dass Carmine Falcone der Vater von Catwoman sein könnte. Vor dem Flashpoint wurde es nie dementiert und es war eine Möglichkeit. Im New 52 ist es seit „Batman Eternal“ aber nicht mehr möglich.

– Die Darstellung von Carmine Falcone in „Batman: Das lange Halloween“ wurde stark vom Mafia Kultfilm „Der Pate“ beeinflusst. Dabei zog Autor Jeph Loeb Parallelen zwischen den Falcones und der Corleone Familie, wobei Carmine Falcone stark an Marlon Brandos Rolle des „Don Vito Corleone“ entlehnt wurde.

– seine Markenzeichen ist eine rote Rose.

– Aufgrund seines brutalen Vorgehens und aggressiver Machtexpansion bekam er den Spitznamen „The Roman“, der Römer.

– Durch seinen Spitznamen „The Roman“ wird sein Machtbereich gern auch als „The Roman Empire“, also das römische Reich, bezeichnet.

– Sein Penthouse in „Batman: das erste Jahr“ wird in römischer Architektur dargestellt.

– in „Gotham“ von John Doman verkörpert.

– in Christopher Nolans „The Dark Knight” Trilogie von Tom Wilkinson dargestellt, hier vor allem in Batman Begins zu sehen.

– im kommenden „The Batman“ von Matt Reeves wird John Turturro die Rolle übernehmen.

– er wird im Arkhamverse mehrfach in Form von Easter Eggs und Dialogen angedeutet. Vor allem seine Mafia Familie wird hier erwähnt.

– ist eine zentrale Figur in der ersten „Staffel“ vom Telltale Batman Spiel.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.