Spotlight: Anton Arcane

Richtiger Name: Anton Arcane

Alias: Keins

Staatsangehörigkeit: Rumänisch (Pre-52), Russisch (New 52)

Zugehörigkeit: ehemals Parlament des Verfalls, Die Fäule

Debüt:  Swamp Thing (Vol. 1) #2 (1973) von Len Wein und Bernie Wrightson

© by DC Comics; Swamp Thing Vol. 5 #23.1 by Jesús Saíz

Origin

Die Krankheit Leben

Anton Arcane wurde in Rumänien geboren und wuchs dort auch auf. Nach einem gescheiterten Studium in Hamburg und einer Zeit als Feldarzt der deutschen Armee im ersten Weltkrieg begann der alternde Arcane immer mehr nach Unsterblichkeit zu trachten. Grund dafür war die Begegnung mit dem Swamp Thing während des ersten Weltkriegs, die ihm die Möglichkeit offenbarte Unsterblichkeit zu erlangen. So wandte sich Arcane der schwarzen Magie zu und verbündete sich auch im zweiten Weltkrieg mit Hitler und den Nationalsozialisten. Nach der Niederlage der Nationalsozialisten 1945 flüchtete Arcane in seine Heimat in Rumänien.

Dort angekommen forscht Arcane weiter an seinen düsteren Experimenten und kommt wieder vermehrt in den Kontakt mit seiner Familie. Während sein Bruder Gregori von ihm in ein groteskes Monster verwandelt wurde, zog Anton seine Nichte Abigail auf. Einige Zeit später traf Anton Arcane erneut auf ein Swamp Thing. Er lockte Alec Holland in die Berge Rumäniens und versuchte dort mit schwarzer Magie den Körper mit dem unsterblichen Avatar des Grüns zu tauschen. Jedoch misslingt dieses Vorhaben durch Hollands Eingreifen und Arcane stirbt augenscheinlich. Jedoch kann sich Anton Arcane in den Körper eines seiner Un-Men retten und versucht noch mehrfach die Unsterblichkeit von Swamp Thing zu entreißen. Nach einem dritten Tod schafft es Arcane aber nicht seine Seele erneut zu retten und wird in die Hölle verbannt.

Diener und Herr der Fäule

Mit dem New 52 wird auch Anton Arcanes Ursprung ein wenig abgeändert. Geboren im russischen Reich im späten 19. Jahrhundert, es wird gemunkelt 1873/4, wächst Anton Arcane im heutigen Weißrussland auf. Dort findet er in jungem Alter in einem Wald einen verrottenden Kadaver eines Hasen und ist so von dem Zerfall fasziniert, dass er den Kadaver verspeist. Statt aber krank zu werden fühlt sich Anton Arcane Tage danach stärker und wird vom Parlament der Fäule zu ihrem Avatar ernannt. In dessen Auftrag beginnt Arcane, fasziniert vom Tod und der Fäule, eben jene zu verbreiten. Dabei jagt Arcane auch die Avatare des Rot und des Grüns gezielt und tötet einige sogar. In seiner Obsession mit der Verwesung beginnt Arcane jedoch nach Wegen zu suchen die Verwesung ohne den Tod eintreten zu lassen. Dies bringt ihn sowohl mit Swamp Thing als auch Animal Man in Konflikt, was ihn einem Krieg der Avatare gipfelt.

Fähigkeiten und Kräfte

Arcane galt als brillanter Mann seiner Zeit. So widmete er sich dem Studium der Biologie und Medizin, diente als Feldarzt und ist Autodidakt der dunklen Magie. Hier konnte er vor allem im Bereich der Nekromantie brillieren und seine Macht sucht ihresgleichen. Dieses Wissen aus Wissenschaft und Magie ermöglichte es ihm die sogenannten Un-Men erschaffen: genetisch manipulierte, Zombie ähnliche und später mit der Fäule verbundene Menschen. Diese agierten als seine Diener und Soldaten.

Im New 52 wurde Arcanes Macht noch erweitert, denn er wurde zum Avatar der Fäule. Dies gab ihm zum einen eine immense Regenerationskraft, die ihn selbst von Fetzen wieder zusammensetzen konnte. Seine Hauptkraft war aber die Kontrolle über Verfall, Zersetzung und  Tod. Zu Beginn konnte er dies nur verbreiten, doch mit der Zeit mehrte er sein Wissen darüber. Dies erlaubte ihm später sogar die Fäule in noch lebende Organismen zu pflanzen und sie so zu kontrollieren. Einzig Wesen mit einer starken Verbindung zum Rot oder Grün, wie Poison Ivy, Animal Man, Man-Bat oder die Green Lantern Medphyll, und jene, die weder tot noch lebendig sind (Frankensteins Monster und Grundy), können dem widerstehen.

Fakten

– in der Swamp Thing TV-Serie von 1990-93 verkörperte Mark Lindsay Chapman den Schurken Anton Arcane

– auch in Filmen zu Swamp Thing trat Anton Arcane als Gegenspeler in Erscheinung. In den Adaptionen von 1982 und 1989 wurde er von Louis Jordan dargestellt

– Im NES/Gameboy Videospiel zur Swamp Thing Serie von 1992 ist Anton Arcane der Hauptboss

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.