Spotlight: Animal Man

Richtiger Name: Bernhard „Buddy“ Baker

Decknamen: Animal Man, ehemals A-Man

Staatsangehörigkeit: US Amerikanisch

Zugehörigkeit: ehemals Animal Masters, Forgotten Heroes, Justice League of America, Justice League Europe, Justice League United, White Lantern Corps

Debüt: Strange Adventures Vol. 1 #180 (September 1965) von Carmine Infantino und Dave Wood

© by DC Comics; Animal Man Vol. 2 #12 by Steve Pugh

Origins

Widersprüchliche Ursprünge

Als Teenager war Buddy Baker ein Wochenende in den Wäldern und fand dort ein Raumschiff, das in den Bergen eine Bruchlandung hingelegt hatte. Hier fand Buddy dann sterbende Aliens, doch das explodierende Schiff verstrahle den Jungen, gab ihm die Fähigkeit sich mit den Tieren der Erde zu verbinden und deren Kräfte zu nutzen. Deswegen entschloss sich Buddy ein Held zu werden und nahm den Titel Animal Man an. Während seiner ersten Gehversuche als Held fand Buddy das Glück aber anderweitig. Er heiratete seinen High School Schwarm Ellie und bekam mit ihr zwei Kinder, Maxine und Cliff. Mit der Zeit erkannte Buddy was er an seiner Familie hatte, hing den Animal Man Anzug an den Nagel und verdiente sein Geld als Stuntman.

Während der Crisis on Infinite Earths war Buddy aber erneut gezwungen, sein Heldenkostüm anzulegen. Als Teil der Forgotten Heroes konnte Animal Man die Pläne des Anti-Monitors verlangsamen und fand wieder Gefallen daran als Held zu agieren. Dies brachte ihn in den Konflikt mit dem neuen Mirror Master, einem wahnsinnig gewordenen Bwana Beast und der Invasion der Dominators. AN der Seite von Vixen kämpfte Animal Man noch gegen die Apartheid an und entdeckte bei seinen Reisen nach Afrika die wahre Quelle seiner Kräfte: Das Rot.

Ein schräges Hin und Her

Animal Mans Aktionen weckten dabei schnell das Interesse von der Justice League International, die den Helden in ihren Reihen wollten. Er sagte erst zu, blieb aber dann doch nicht lange bei dieser Justice League Version und trat nach nur einer kurzen Mitgliedschaft wieder aus. Danach wurde Animal Mans Leben aber besonders schräg. So offenbarte sich ihm, dass er nur eine Comic Figur sei und er traft kurz sogar seinen Autor Grant Morrison. Doch Morrison löschte die Erinnerung bei Animal Man aus und schickte ihn zurück.

Doch bei seiner Rückkehr merkte Animal Man: Etwas stimmte nicht. Er selbst verhielt sich animalischer als sonst und viele kleinere Fehler ließen Buddy misstrauisch werden. Als er herausfand, dass Marvin Gaye und Hitler noch lebten, war es Buddy klar: die Welt war nicht real. Auf der Suche nach der Wahrheit kämpfte Buddy immer wieder mit seiner animalischen Seite bis er auf den scheinbaren Widersacher traf. Der Nowhere Man war der Übeltäter hinter der verzerrten Realität und nach einigen Kämpfen fand Buddy heraus, dass dieser Gegner nur ein Splitter seiner eigenen Psyche war. Animal Man lag nämlich im Koma, doch durch die Offenbarung über den Nowhere Man konnte der Held die Bande der Scheinrealität sprengen und aus dem Koma aufwachen.

Das Tier im Manne

Obwohl Animal Man aus dem Koma erwachte und die Welt scheinbar normal war, brachte er ein Problem aus der Scheinrealität mit. Seine Kräfte und das Rot spielten immer wieder verrückt und als sein Nachbar seine Familie angriff, tickte Buddy Baker gänzlich aus. Dabei verformte er sogar erstmals seinen Körper in den des Tieres, dessen Kräfte er sich lieh. Schockiert davon, verließ er seine Familie und suchte nach den Ursprüngen dieser Veränderung. Doch in der Zwischenzeit entwickelte auch seine Tochter Maxine ähnliche Kräfte wie ihr Vater und die Abwesenheit von Buddy ließ seine Familie zerbrechen. Dies warf Buddy in eine tiefe Depression, die ihn zudem immer mehr in die tierischen Sphären seiner Kräfte abgleiten ließ.

Doch als diverse magische Schwergewichte, darunter Phantom Stranger und Dr. Fate, den gebrochenen Helden kontaktierten, ging Animal Mans Leben wieder bergauf. Nachdem er besagten Magiern dabei half gegen Circe anzukommen, obwohl Animal Man selbst am finalen Kampf nicht teilnahm, kittete er die Bande zu seiner Frau und Tochter und trainierte unter einem Schamanen um seine Kräfte in Zaum zu halten. Auch seinen Sohn rettete er vor einem Kinderschänder und geriet ganz nebenbei noch mit STAR Labs aneinander. Doch all die Ablenkungen, der Familienzusammenhalt und das Training brachten Buddy wieder in die Bahn und offenbarten auch, dass seine Familie eine lange Linie von „Animal Masters“ ist, die die Kräfte des Rots kanalisieren können. Auch wird mit Antagon der Ursprung von Buddy Bakers Problemen ausfindig und unschädlich gemacht. Wieder obenauf schloss sich Animal Man der Justice League of America an und arbeitete häufiger mit Swamp Thing zusammen.

Animal Man in Space

Während der Infinite Crisis ist Animal Man ein aktiver Held und wird von Donna Troy für ihre eigenes Team während der Krise rekrutiert. Doch am Ende der Infinite Crisis gehört Animal Man zu den Helden, die verschwanden und sogar für tot gehalten wurden. Wie sich später herausstellte, wurde Animal Man von einem Zeta Strahl erwischt und zusammen mit Starfire und Adam Strange irgendwo in die Ferne der Galaxie transportiert. Das Trio überlebte auf dem fremden Planeten und initiierte sogar eine Flucht, doch sie wurden von Lady Styx attackiert. Bei ihrer Flucht wurden die Helden getrennt und Animal Man trieb verletzt und dem Tode nahe im All bis eine Gruppe Aliens auf ihn aufmerksam wurden. Es war die gleiche unbekannte Rasse, deren Schiff bei seiner Explosion Jahre zuvor Buddy Baker seine Kräfte gab. Die Aliens retteten Animal Man indem sie seine Kräfte erweiterten, sodass er mit Hilfe der Kräfte von Sun Eaters nach Hause kam.

Zurück auf der Erde wurde er wieder mit seiner Familie wieder vereint. Zudem traf er auch wieder auf Starfire, die sehr erfreut war, dass Buddy überlebt hatte. Sie wurde kurzzeitig die Nanny von Animal Mans Kindern und lebte mit den Bakers in einem Haus. Das und Animal Mans vermehrte Aufträge im Weltall und Vertrautheit mit Starfire ließ die Eifersucht in Buddys Ehefrau hochkochen und so warf Animal Man dann Starfire raus um den Haussegen zu wahren.

Spinnengötter, Tod und Wiedergeburt

Animal Man blieb nun wieder länger auf der Erde, hatte aber nun Probleme göttlicher Natur. Denn Anansi, ein Gott der Streiche aus dem afrikanischen Kontinent, wollte sich Animal Man Untertan machen. Seine Begründung sah er darin, dass Anansi die Kräfte an Buddy Baker verlieh und er ihm somit seinen Dienst schuldig war. Doch Buddy wusste es besser, lehnte den Deal ab und machte mit Anansi kurzen Prozess.

Später trat die Justice League of America, aus der er zwischenzeitlich wieder ausgetreten war, an Animal Man heran um ihn zu rekrutieren. Da sich Buddy aber nur noch als Teilzeitheld sah, lehnte er dankend ab. Dennoch half Animal Man der Justice League aus als diese von Prometheus attackiert wurde. Als dann später Nekron und die Blackest Night bevorstand, wurde offenbart, dass Animal Mans Wiedergeburt durch die Aliens nur von Nekron erlaubt wurde. Damit war Animal Man zu einem von Nekrons Verrätern unter den Lebenden geworden und, da er eigentlich gar nicht richtig lebte, zu einer Black Lantern. Als Hal Jordan die Lebensentität befreite und das White Lantern Corps entstand, wurde Animal Man vom Einfluss des schwarzen Ringes befreit und in das weiße Lantern Corps aufgenommen. Trotz eines kurzen Auftritts an der Seite von Starman und Congorilla kehrte Animal Man danach in seine Familienidylle zurück.

Verrottete Welten und Kämpfe bis aufs Blut

Nach dem Flashpoint verschob sich das Leben von Buddy Baker etwas. Noch immer war ein Teilzeitheld mit Familie, doch nun war er nicht mehr nur Stuntman sondern Schauspieler und Tierrechts Aktivist. Auch seine Kräfte behielt er, doch das Rot änderte sich. So gab es nun auch eine Fraktion der Fäule innerhalb des Rots, die versuchte Animal Man für ihre Zwecke zu rekrutieren. Auf der Flucht vor den drei Jägern gelang Buddy Baker erstmals in das Rot selbst und traf auf das Parlament der Glieder. Dieses erhob Animal Man zum Verteidiger des Rots und dessen Avatar: Buddys Tochter Maxine.

Nun begann der Kampf gegen Anton Arcane und die Fäule, die auch ein Bündnis vom Rot und Grün notwendig machte. Zusammen mit Swamp Thing brachte Animal Man den Kampf zur Fäule selbst. Im Reich der Fäule, einer Erde wo die Fäule gewonnen hatte, kämpfte Buddy Baker mit diversen Helden und Schurken, die entweder eine starke Bindung zum Rot oder Grün hatten oder von der Fäule immun waren, gegen Anton Arcane. Gemeinsam konnten Swamp Thing und Animal Man das Schlimmste abwenden und das Gleichgewicht herstellen. Doch für Animal Man hatte dies einen hohen Preis: er verlor seinen Sohn Clifford unwiderruflich.

Danach geriet das Leben von Animal Man erneut ein wenig aus den Fugen. Er wurde Teil der kurzlebigen Justice League United in Kanada, hatte Erfolg als Schauspieler, aber sein Privatleben gerät aus den Fugen. Er zerstritt sich mit seiner Frau über den Tod ihres Sohnes und seine Tochter war im Rot um ihre Kräfte als Avatar des Rots zu trainieren. Dort geriet sie aber in Gefahr als Brother Blood das Parlament der Glieder überlistete und er das Rot an sich reißen wollte. Doch Animal Man konnte den wahnsinnigen Priester besiegen und sein Familienidyll wiederherstellen. Seitdem sah man Buddy Baker nur am Rande in kleineren Rollen auftreten.

Fähigkeiten und Kräfte

Animal Mans zieht seine Kräfte aus dem Rot, der Sphäre allen tierischen Lebens. In diesem morphogenetischen Feld sind die genetischen Informationen aller Lebewesen gespeichert, die Animal Man imitieren kann. Dabei ist er nicht nur auf noch existierende Tiere beschränkt, da er auch die Kräfte von ausgestorbenen Spezies nutzen kann. Ebenfalls wird in den Comics an verschiedenen Stellen gezeigt, dass Animal Mans Kräfte auch nicht nur auf die Erde beschränkt sind sondern auch außerirdische Tiere umfasst.

Prinzipiell imitiert Animal Man aber immer nur die Kräfte der Tiere, die er benötigt. Muss er fliegen, so fliegt er wie Superman; taucht er, kann er einfach unter Wasser atmen. Auch sind andere Kräfte, wie die Sprungkraft eines Flohs oder die Kraft eines Tyrannosaurus Rex, immer auch an die Größe des ursprünglichen Tieres gekoppelt, sodass Animal Man keine Einbußen befürchten muss. In späteren Auftritten bzw. im New 52 wird noch gezeigt, dass Animal Man aber auch seine Form wandeln kann bzw. manchmal für bestimmte Fähigkeiten muss. Will er fliegen, so wandelt er seine Physis dahingehend um, oder ihm wachsen die Krallen eines Vielfraßes als er sie nutzt.

Zudem gewährt die Verbindung zum Rot dem Helden auch noch weitere Vorteile. So kann Animal Man auch mit Tieren kommunizieren und ihren Schmerz mitfühlen, was ihn zum Vegetarier werden ließ. Auch kann er Tiere bis zu einem gewissen Grad mental kontrollieren. Auch wird seine Lebensspanne durch das Rot verlängert.

Facts

– Wird im Flashpoint als Insasse von „Doom’s Prison“ gezeigt. Er wird des Mordes an seiner Frau und Tochter angeklagt

– IM Injustice Universum ist Animal Man ein Sympathisant von Ra’s Al Ghul

– Animal Man hat diverse kleine oder Cameo Auftritte in  einigen Animationsserien

– Buddy Baker ist einer der bekanntesten Vegetarier im DC Universum

– In der „Titans Tomorrow“ Story übernimmt der ehemalige Beast Boy, Garfield Logan, als Erwachsener den Titel des Animal Man

– Gegenüber Adam Strange bestätigt Animal Man, dass „Das Imperium schlägt zurück“ sein Lieblings Star Wars Film ist

– Grant Morrison ließ Animal Man regelmäßig die vierte Wand durchbrechen

– Animal Mans Kräfte sind nicht auf Tiere der Erde beschränkt

– Animal Man ist nicht wie Swamp Thing der Champion des Rots, sondern seine Tochter Maxine

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.