Snyder Cut Justice League kommt! HBO MAX gibt der #ReleaseTheSnyderCut Bewegung nach!

Kurz die Fakten: Ja, Zack Snyder darf seine Version des Films vollenden. Der Release ist für 2021 auf dem Streamingdienst HBO MAX vorgesehen. Es handelt sich um ein 4 Stunden Cut der eventuell in 6 TV ähnlichen Episoden online gehen wird. Die Investition dürfte die 20 Millionen Dollar Marke übersteigen.

Justice League Snyder Cut Promo
Justice League Snyder Cut Promotional Teaser

Da hat Zack Snyder einfach mal so die Bombe platzen lassen. Während eines Online Streams von Man of Steel mit Kommentar von Snyder verkündete dieser das die #ReleasetheSnydercut Kampagne Ihr Ziel erreicht hat. Die Exklusive Weltpremiere wird auf dem amerikanischen Streamingdienst HBO MAX irgendwann 2021 sein.

HBO MAX startet am 27. Mai und natürlich versucht Warner die Traktion des Streamingportals so gut es geht zu erhöhen. Bereits die erfolgreiche DC UNIVERSE exklusive Show „Doom Patrol“ wird in der 2. Staffel zusammen von HBO MAX und DC UNIVERSE produziert und auf beiden Portalen Online sein (Bei uns auf Amazon Prime zu sehen).

Der #ReleaseTheSnyderCut Hashtag ist in den letzten 3 Jahren fast zu einem Popkulturphänomen herangewachsen und seine Anhänger nicht selten mit Jüngern eines Kults verglichen worden. DC Comics Publisher Jim Lee konnte keinen Tweet verfassen in dem nicht Rufe nach dem Snyder Cut laut wurden. Tatsächlich ist es sogar bei den meisten Tweets so, dass direkt die erste Antwort die Bitte um Hilfe zum Release des Snyder Cut ist.

So wandten sich die Snyder Fans auch sonst an jedes Größere Social Media Profil im DC Bereich, um Ihren Wunsch nach Zack Snyders Vision eine Stimme zu geben. Als Justice League am 17. November 2017 in die Kinos kam, waren einige vor allem laute Snyder Fans nicht zufrieden. Und innerhalb von Tagen schaffte eine auf Change.org verfasste Petition es auf über 100.000 unterschriften für einen Release eines Snyder Cuts. Auch wenn zu diesem Zeitpunkt niemand wusste ob es sowas überhaupt gab.Und wieso brauchte es überhaupt diese Petition?

Zack Snyder hatte mit seinen vorigen Filmen Man of Steel und Batman vs Superman auf die Justice League himgearbeitet. Der Film sollte die verschiedenen Stränge zusammenführen. Snyder war angedacht, das DC Filmuniversum zu führen. Man of Steel und vor allem Batman vs Superman haben an den Kinokassen jedoch nicht den erhofften Erfolg gebracht. Snyders Gespür für die Figuren und deren Besetzung allerdings war vielversprechend, wie man an den späteren Releases von Wonder Woman und Aquaman sehen konnte. Finanziell sehr erfolgreiche Blockbuster.

Nachdem die Dreharbeiten zu Justice League beendet waren, war es an der Zeit für die Nachbearbeitung. Snyder erstellte eine fast 4 stündige Version des Films, die seiner Ansicht nach die perfekte Version war. Da er allerdings wusste das Warner definitiv eine Version um die 2 Stunden haben wollte, arbeitet er solang an dem Cut bis er ihn auf 2 Stunden und 20 Minuten runtergebrochen hatte. Das war der erste Cut den die Studiobosse zu sehen bekamen. In dieser Phase natürlich noch ohne fertiges CGI, Musik, etc. Man einigte sich daraufhin das bis zum Release noch viel Arbeit vor Snyder und seinem Team lag.

Bevor Snyder allerdings seine Version fertig stellen konnte starb seine Tochter. Sie hatte sich das Leben genommen. Da es für die Snyder Familie nun nachvollziehbar wichtigeres als den Film gab, stiegen Zack Snyder und seine Frau Deborah aus dem Projekt aus.

Auftritt Joss Whedon

Whedon wurde engagiert um Snyder zu ersetzen. So gab es auch gleich einige Reshoots und einen komplett neuen Schnitt. Der Ton wurde leichter und Richtung MCU angepasst. Mit der wenigen zeit im Nacken und zusätzlichen Problemen wie z.B. eines Henry Cavill (Superman) der vertraglich dazu verpflichtet war sich nicht den Schnurrbart abzurasieren, sollte Whedon nun das Projekt noch retten. Das Ergebnis war ein halbgarer Film der viele Stränge aus den ersten Filmen nicht weitergesponnen hat und an vielen Ecken unfertig erschien. Die fast schon komödiantische Darstellung eines retuschierten Superman ohne Schnurrbart war nur die Spitze des Eisbergs. Justice League war kein totaler Reinfall. Aber schlichtweg zu teuer um das Ergebnis zu rechtfertigen. Was schließlich auch die Einspielergebnisse widerspiegelten.

Doch nicht nur die Fans wollten einen Snyder Cut. Zack Snyder selbst hat auf der Social Media Plattform VERO immer wieder Fotos geteilt und Infos über „seine“ Version des Films mit seinen Fans geteilt. So feuerte er stets die #ReleasetheSnyderCut Bewegung an. Die Frage ob der Cut wirklich existiert wurde auf vielen Plattform Grund für heftigste Diskussion. Und selbst nach dem Snyder selbst sagte, dass es Ihn gibt und Jason Momoa (Aquaman) öffentlich verlauten ließ das der Film existiert, waren genauso viele Leute skeptisch ob das stimmt, wie andere es unbedingt glauben wollten.

Anfang Februar diesen Jahres empfingen Zack und Deborah Snyder dann über ein Dutzend der größten Führungskräfte von Warner Bros., HBO Max and DC. Unter ihnen Warners‘ Emmerich, Carolyn Blackwood und Walter Hamada. Dazu HBO Max’s Kevin Reilly, Sarah Aubrey und Sandra Dewey. Von DC war niemand geringeres als Jim Lee selbst vor Ort. Habe ich mich in der Vergangenheit noch gefragt warum Leute Lee auf Twitter mit Hilfe in Bezug des Snyder Cuts nerven, so ist hier wohl klar das es nicht umsonst war. Dort präsentierten Sie den Anwesenden Snyders rohe Fassung in Schwarz-Weiß. Hier gab Snyder auch bereits seine Ideen zum möglichen Release als Episoden und dem Konzept von Cliffhangern zum besten. Die Führungskräfte waren enthusiastisch und nun haben wir die offizielle Zusage.

Zack Snyder hat bis heute nach eigenen Angaben Joss Whedons Version von Justice League nicht geschaut. Sagt aber, das nach dem was er so von dem Film mitbekommen habe, wohl nur 1/4 seiner Version übrig geblieben sind. Der Snyder Cut war, wenn es Ihn gibt jedenfalls, noch in einer sehr,sehr groben Fassung. Schätzungen zufolge wird die Nachbearbeitung seines Cuts zwischen 20 und 30 Millionen Dollar verschlingen. Wenn man bedenkt das es sich nur um die Vollendung einer komplett abgedrehten Version handelt, weiß man das kaum etwas bisher fertig gestellt war.

Das Timing war jedenfalls auf Ihrer Seite. Wäre ein Release im Kino und selbst auf Blu-ray wohl sehr schwierig bis unmöglich gewesen, ergab das Aufkeimen der Streamingdienste und den damit einhergehenden flexibleren Formaten die Möglichkeit einer vierstündigen Version. Die Jahre nach dem eigentlichen Kinorelease noch mal in Angriff genommen wird. Und dieses Mal können wir uns sogar auf Darkseid freuen!

Fraglich bleibt wie viel Snyder in der Zwischenzeit an neuen Ideen gefunden hat, die er jetzt mit einbringt. Der Snyder Cut den die Fans damals wollten, werden Sie unter diesem Aspekt wohl auch 2021 nicht bekommen. Es dürfte schwer für einen Künstler sein, sich in 4 Jahren nicht verführen zu lassen noch Änderungen einzubringen. Ob das gut oder schlecht wird, wird man dann sehen. Hoffen wir das Deutschland auch in den Genuss dieses neuen Schnitts inklusive deutscher Tonspur kommen wird. Doch den wahren „Snyder Cut“ von 2017 halte ich persönlich bereits für verloren. Die Zeit bleibt nun mal nicht stehen.

Bis zum Release werden wir auch weiterhin wohl noch eine Menge News zum Film bekommen. Derzeit trommelt Snyder das alte Team zusammen. Es müssen Gespäche mit Special Effects Unternehmen geführt werden und wahrscheinlich sollte auch der ein oder andere Schauspieler für zusätzliche Dialoge mit ins Boot geholt werden.

So wird man bemüht sein den social media Kult auch bis zur Veröffentlichung auf HBO Max weiter auf hochtouren zu halten, um die Neuinvestition auch zu einem Erfolg zu bringen.

Dieser Redakteur allerdings hofft das er an diesem Punkt zum letzten mal den #ReleaseTheSnyderCut Hashtag benutzen muss.

Euch dauert es bis 2021 zu lang und Ihr wollt jetzt gleich mehr Justice League Action? Dann schaut euch mal Paninis Einsteiger Bundle an!*

Justice-League-Einsteiger-Bundle

Ein perfekter Einstieg in die Justice League! Eine Anthologie mit einer Auswahl der bekanntesten Geschichten der Justice League, dazu der NEW52 Start der Reihe mit Darkseid! Diese Story wurde stark für Snyders Vision einbezogen. Und dazu das erste Paperback der Reihe im Rebirth! Definitiv eine Empfehlung wert!

*Nutzt Ihr die Links zum Paninishop, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.