Rezension: Wonder Woman – Death Earth 3

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

FESTUNG DER EINSAMKEIT Als Wonder Woman aus einem jahrelangen Kälteschlaf erwachte, fand sie die Welt völlig verwüstet vor. Ein Krieg der Menschheit gegen das Volk der Amazonen hat sowohl die Zivilisationen der Sterblichen als auch Wonder Womans Heimat, die Paradiesinsel, in Trümmer gelegt. Geschockt und verwirrt macht sich die einstige Amazonenprinzessin auf zur Festung der Einsamkeit, in der sich ihr damaliger Kampfgefährte und Freund Superman zurückgezogen hat, um bei ihm Rat und Trost zu finden – und erfährt dort eine noch entsetzlichere Wahrheit …

Review

Die ersten beiden Bände der Wonder Woman Death Earth Reihe haben mich extrem getriggert. Superhelden, Mythologien und auch noch Endzeitszenarien, genau das, was mir gefällt. Bei den beiden Vorgängern hatte ich bereits sehr wenig zu bemängeln und mich somit sehr auf den dritten Band gefreut. Zumal es noch einiges zu klären gibt. Wo sind all die anderen Helden? Wie ist „das große Feuer“ entstanden? Warum sind die Amazonen mutiert und warum hat Wonder Woman nur noch einen Bruchteil ihrer Macht? Um eins schon mal vorwegzunehmen, in diesem Band werden definitiv nicht alle Fragen geklärt, aber das große Finale der Reihe eingeläutet.

Inhalt

Während die Vorgänger der Reihe doch zu Beginn meist etwas seichter den Leser an die Thematik und die Story herangeführt hatte, startet Autor Daniel Warren Johnson mit „Wonder Woman Death Earth 3“ gleich zu Beginn richtig durch. Der Autor schubst den Leser von einem Actionszenario ins nächsteund baut zu Beginn gleich ein sehr gutes Tempo auf, das die Story sehr vorantreibt. Neben den vielen Actionsequenzen werden aber auch einige der großen Fragen geklärt. Wonder Woman begibt sich mit Cheetah zur Festung der Einsamkeit um bei ihrem alten Freund Hilfe zu finden. Jedoch muss sie feststellen, dass eher dunkle Offenbarungen als die Rettung dort auf sie wartet.

Die Story ist, wie bereits bei den Vorgängerbänden, sehr dynamisch geschrieben und birgt allerlei Überraschungen. Die Stimmung ist wie gewohnt eher düsterer Natur und bietet neben gefühlvollen Momenten auch den ein oder anderen skurrilen Story Verlauf, der einen zum schmunzeln oder staunen einlädt. Gegen Ende des Bandes wird dann noch durch Cliffhänger und diverse Story Twist das große Finale eingeläutet, welches uns im vierten Band erwarten wird.

Optik

Über die Optik der Reihe wurde viel diskutiert und viel Negatives gesagt. Meiner Meinung nach ist der Zeichenstil grandios, wenn man sich erst einmal drauf eingelassen hat. Der etwas ungewohnte franko-belgische Zeichenstil funktioniert hervorragend in dem Endzeitsetting. Die Story wird sehr gut inszeniert und auch die Actionszenen werden perfekt umgesetzt. Da auch hier Autor Daniel Warren Johnson hinter dem Zeichenbrett gesessen hat, ist natürlich keine optische Veränderung zu den Vorgängern zu erwarten. Zudem ist die Farbwahl lobenswert zu erwähnen und sehr gut die Thematik untermalt.

Fazit

Über die Wonder Woman Reihe von Autor und Zeichner Daniel Warren Johnson lässt sich meiner Meinung nach nicht streiten. Entweder man mag sie oder eben nicht.

Meine Sympathie konnte sich „Wonder Woman Death Earth“ bereits mit dem ersten Band sichern. Die Story ist sehr gut und spannend geschrieben, die optische Umsetzung empfinde ich als eine frische Brise im Gegensatz zu den anderen Superhelden Comics. Auch die Charaktere wirken auf mich glaubhaft und wachsen einem regelrecht ans Herz. Der hier vorliegende Band ist jedoch für mich der bis jetzt Beste der Reihe, da die Spannung auf ein sehr hohes Niveau getrieben wurde und viele brennende Fragen beantwortet wurden. Die Action Szenen fand ich grandios und bin gespannt, was uns noch im letzten Band erwarten wird. Insgeheim hoffe ich natürlich, dass das Finale noch mal eine Schippe drauf legen kann.

Autor: Daniel Warren Johnson

Zeichner: Daniel Warren Johnson

Inhalt: Wonder Woman Death Earth 3

Preis: 13,00

Erstveröffentlichung: 13.10.2020

Format: Hardcover

Seiten:52

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.