Rezension: Teen Titans Megaband 4: Das Ende von Robin

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

ALLE JAGEN ROBIN

Nachdem sein Ziehvater Alfred Pennyworth vor seinen Augen ermordet wurde, beginnt Robin einen gnadenlosen Krieg gegen das Verbrechen in Gotham City. Und alles sieht danach aus, als habe er bereits den Sektenführer Brother Blood getötet. Die Teen Titans um Kid Flash, Red Arrow und Lobos Tochter Crush machen sich auf die Jagd nach ihrem einstigen Anführer, um sein brutales Treiben zu beenden. Doch nicht nur sie sind hinter ihm her, auch sein leiblicher Vater Batman – und der Auftragskiller Deathstroke, der sowohl Robin als auch dessen ehemalige Teamgefährten töten soll

Review

Nach vier dicken Ausgaben und viel Zeit dazwischen neigt sich die Reihe um die jungen Titanen mit diesem- deutlich dünnerem Band- dem Ende. Nach einem fulminanten und unterhaltsamen Start hat sich die Serie meiner Meinung nach in den letzten beiden Ausgaben etwas verfahren. Dementsprechend liegen meine Hoffnungen auf ein versöhnliches und rundes Ende. Und ob das gelingt, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Inhalt

Natürlich deutet bereits der Titel zur Ausgabe auf ein großes und dramatisches Finale hin.
Damian Wayne alias Robin, hat in letzter Zeit einiges erlebt. Nicht nur wird er als Anführer der Teen Titans aufgrund grenzwertiger Taten in Frage gestellt, er muss auch den Verlust seiner zweiten Vaterfigur Alfred Pennyworth verkraften. Die durchlebten dramatischen Erlebnisse, wirken sich natürlich schwerwiegend auf Batmans-Spross aus, was wiederum in diversen Entgleisungen gipfeln. Und da Damians „Ausfälle“ immer drastischer und häufiger ausfielen, endete der dritte Band mit einer Auseinandersetzung welche die Zersplitterung der Teen Titans vorantreibt.

Band 4 setzt direkt danach an. Der zersplitterte Rest der Titanen rauft sich widerwillig zusammen, da sie mitbekommen haben, dass ihr Ex-Anführer Damian einem Mordfall auf der Spur ist. Aus dieser doch sehr simplen Prämisse, macht Autor Robbie Thompson viel – und wie in den letzten Bänden leider zu viel. Thompson möchte Spektakel bieten und deshalb reiht er Gastauftritte an Gastauftritte und jagt den Leser von Actionszene zu Actionszene ohne kurze Ruhepausen.

Ich bin ein Fan von Action und Gastauftritte anderer Figuren, dennoch gefällt mir Thompsons Inszenierung überhaupt nicht. Man hat das Gefühl, dass er den Wert auf Bombast legt um somit Schwächen in der individuellen Charakterisierung der Figuren und im Storytelling als Ganzes zu retuschieren.

Optik

An den Zeichnungen gibt es wie immer nichts zu meckern. Dennoch merkt man dem Band ganz klar an, dass der großartige Bernard Chang an diesem Band nicht mehr involviert war. Meine Augen haben sich sehr an Changs Cartoon/Manga Stil gewöhnt doch Eduardo Pansica und Javier Fernandez haben das absolute Maximum dabei herausgeholt um Changs Wegfall würdig zu kompensieren. Top Arbeit!

Fazit

„Teen Titans 4: Das Ende von Robin“ ist ein versöhnliches Ende einer Reihe die schlussendlich unter ihren Erwartungen geblieben ist. Gerne hätte ich mehr vom Team selbst gelesen und auch ein ruhige humorvolle oder emotionale Szenen gehabt, doch leider wurden viele Team interne Konflikte und private Momente der jungen Titanen vom überinszenierten Bombast im Anschluss wieder zunichtegemacht. Was übrig bleibt ist zwar ein unterhaltsames doch zum Teil auch überforderndes und unruhiges Leseerlebnis.

Autor: Robbie Thompson

Zeichner: Eduardo Pansica, Javier Fernandez, Jesus Merino

Inhalt: Annual 2, Teen Titans 42-47

Preis: 20€

Erstveröffentlichung: 15.06.2021

Format: Softcover

Seiten:188

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.