Rezension: Superman – Ein Held fürs ganze Jahr

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

Einer der ganz großen Superman-Klassiker!

Der junge Clark Kent wächst im ländlichen Smallville in Kansas auf, und nachdem sich bei ihm unglaubliche Superkräfte zeigen, erfährt er von seiner außerirdischen Abstammung, dass er vom untergegangenen Planeten Krypton stammt und wahrscheinlich der letzte seiner Art ist. Entschlossen, diese Kräfte zum Wohle der Menschheit einzusetzen, zieht es ihn in die Millionenstadt Metropolis, wo er zu Superman wird, zum Kämpfer für Recht, Freiheit und Gerechtigkeit. Er wird als Held gefeiert, doch einer will ihn zu Fall bringen – der milliardenschwere Konzernmagnat Lex Luthor plant voller Missgunst und Neid den Niedergang des Mannes aus Stahl!

In dieser von Kritikern und Fans gefeierten Graphic Novel aus dem Jahre 1998 wird die Geschichte von Superman so eindringlich und gefühlvoll erzählt wie nie zuvor, inszeniert von den Comic-Superstars Jeph Loeb und Tim Sale, die bereits mit BATMAN: DAS LANGE HALLOWEEN einen modernen Klassiker schufen!

Review

Mit „Superman – Ein Held fürs ganze Jahr“ veröffentlicht der Panini einen zeitlosen Superman Klassiker, der sich seit seiner Erstveröffentlichung im Jahr 1998 bei Fans und Kritikern gleichermaßen an großer Beliebtheit erfreut. In dieser Neuausgabe hat sich der Stuttgarter Verlag nicht lumpen lassen und spendiert uns eine Neuübersetzung, sowie 3 nachträglich veröffentlichte Kurzgeschichten in dem Band. Auf 228 Seiten erzählen das Zeichner/Autoren Dreamteam Tim Sale und Jeph Loeb, mit der Kolorierung des Dänischen Malers Bjarne Hansen, wie aus dem jungen Clark Kent aus Smallville der unvergleichliche Mann aus Stahl wird.

Dabei orientierten sich Sale und Loeb chronologisch an John Byrnes Neudefinition von Superman in „Man of Steel“ von 1986, wobei man „Man of Steel“ nicht gelesen haben muss um „Ein Held fürs ganze Jahr“ vollends genießen zu können. Generell muss man nicht wirklich viel über Superman wissen, denn so gut wie alles was den Charakter ausmacht wird einem hier erzählt. Darüber hinaus sei noch zu erwähnen dass „Superman: For all Seasons“ wie die Graphic Novel im Original heißt, als geistiger Anstoß und Inspiration für die „Smallville“ TV-Serie gilt, wobei Jeph Loeb dort sogar als Autor und Executive Producer beteiligt war.

Inhalt

In der klassischen 4 Jahreszeiten-Geschichte begleiten wir den jungen Clark Kent durch Frühling, Sommer, Herbst und Winter, jedoch über mehrere Jahre verteilt. Die Erzählung der Geschichte wird in jedem Kapitel von einem anderen Charakter übernommen, dem Superman irgendwie Nahe steht, um so deren individuelle Sichtweise auf Supes zu verdeutlichen.

Im Frühling erinnert sich Jonathan Kent zurück an die Kindheit von Clark, wie er in Smallville aufwächst, dem ersten Erscheinen seiner Kräfte und wie ihn das alles geprägt hat. Obwohl Pa Kent nicht weiß was vor seinem Sohn liegt, ist er zuversichtlich dass aus seinem Jungen noch ein großer Mann wird. Im Sommer berichtet Lois Lane von den Auswirkungen Supermans Erscheinen in Metropolis, was es für die Welt bedeutet und wie die Idee eines Superhelden eine Inspiration für die Menschheit werden kann. Im Herbst erzählt Lex Luthor eine Liebesgeschichte zwischen ihm und seiner Stadt Metropolis. Wobei er Superman darin als größten Konkurrenten sieht und befürchtet, dass der Mann aus Stahl ihm die Liebe seiner Stadt abspenstig machen könnte, weswegen zwischen den beiden eine verbitterte Rivalität entsteht. Und im Winter hilft Clarks Jugendliebe Lana Lang ihm sein Leben als den einfachen Reporter, mit Wurzeln aus Kansas und als gefeierten Mann aus Stahl in Einklang zu bringen.

Zusätzlich sind noch 3 Kurzgeschichten enthalten, die rührende Momentaufnahmen aus dem Leben des jungen Clark Kent erzählen.

Optik

Das atemberaubende Artwork von „Superman – Ein Held fürs ganze Jahr“ enthält viele Einflüsse des Malers Norman Rockwell, dessen Arbeit mit Reflexionen der Amerikanischen Kultur des 20. Jahrhunderts große Bekanntheit erlangte. Sein Einfluss ist besonders bei der Darstellung der ländlichen Kleinstadt Smallville und ihrer Bewohner bemerkbar. Tim Sale nutzt eine großzügige Panelaufteilung, sowie massig Splash- und Double Splash-Pages mit weiten Aufnahmen, um so eine Größe zu verdeutlichen, die den ikonischen Charakter von Superman ausmacht.

Vielleicht werden manche von dem bulligen Charakterdesign von Superman im ersten Moment abgeschreckt sein, jedoch sind Sales detailreiche Zeichnungen über jeden Zweifel erhaben. Einfach ein Fest fürs Auge. Fast schon zur Perfektion veredelt wird das ganze noch von der traumhaften Kolorierung von Bjarne Hansen, dessen Farbpalette sich der Temperatur der Jahreszeiten anpasst , jedoch im Großen und Ganzen sehr warm daherkommt und so auch nie zu grell oder zu dunkel erscheint.

Fazit

Wenn man so eine Rezension schreibt, möchte man ja zu einem gewissen Maß integer bleiben und nicht zu sehr wie ein Fan Boy wirken. Ganz ehrlich, fällt mir dsa bei „Superman – Ein Held fürs ganze Jahr“ echt schwer. Der Band ist einfach von vorne bis hinten etwas Besonderes. Mit mal leisen, mal lauten Tönen wird hier die definitive Geschichte erzählt, wer Clark Kent eigentlich ist und wie er zu dem Helden wurde, den die ganze Welt bewundert.

Ich weiß, mittlerweile gibt es sehr viele Stories die sich um den Werdegang des Mannes aus Stahl drehen, aber meiner Meinung nach, ist keine so schön geschrieben wie diese von Jeph Loeb. Dazu noch dass wunderschöne Artwork von Tim Sale und den unvergleichlichen Farben von Bjarne Hansen, bei dem fast jedes einzelne der großen Panels und Splash Pages wie ein eigenständiges Gemälde wirkt, an dem man sich nicht satt sehen kann. Dass die Graphic Novel mittlerweile mehr als 20 Jahre auf dem Buckel hat, merkt man der Geschichte und den Zeichnungen nicht an und so kann man das Werk getrost als zeitlos bezeichnen.

Ruhigen Gewissens kann ich den Band jedem empfehlen, der auch nur etwas für Superman übrig hat. Die gefühlvoll und zugleich episch erzählte Geschichte wird neue und alte Fans gleichermaßen beeindrucken und erstaunen, was für ein kleines, aber feines Meisterwerk Loeb, Sale und Jansen geschaffen haben.

Autor: Jeph Loeb

Zeichner: Tim Sale

Inhalt: Solo 1 (III, IV), Superman/Batman 26 (II), Superman/Batman Secret Files 1 (III), Superman: For all Seasons 1-4

Preis: 24,00 €

Erstveröffentlichung: 22.12.2020

Format: Softcover

Seiten: 228

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.