Rezension: Superman – Action Comics 1 – Kryptons Erben

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

SUPERMAN – ZWISCHEN DEN FRONTEN

Seit vielen Jahren beschützt Superman als strahlender Held die Erde vor Gefahren, denen die Menschheit sonst schutzlos ausgeliefert wäre! Doch nun schwinden die Kräfte des Manns aus Stahl und könnten ihn ganz verlassen! Ausgerechnet in dieser Situation strandet ein Raumschiff auf der Erde mit einer Gruppe Flüchtlinge von Warworld, der Gladiatorenwelt des außerirdischen Despoten Mongul. Und wie es scheint, sind diese Flüchtlinge Überlebende von Supermans untergegangener Heimatwelt Krypton. Ihre Ankunft droht einen Krieg zwischen den Landbewohnern und dem Reich Atlantis auszulösen, und ein geschwächter Superman muss sich seinem Freund Aquaman entgegenstellen! Noch ahnt er nicht, welche finsteren Pläne Mongul tatsächlich verfolgt, indem er die Flüchtlinge entkommen ließ und zur Erde sandte!

Review

Wie wir alle bereits seit längerem wissen, ist Superman dabei sich aus Metropolis zurück zu ziehen um Platz für seinen Sohn zu machen, damit dieser als „neuer“ Superman in der Hauptreihen seinen stählernen Mann stehen darf.

Dieser Action Comics Band 1 bietet nun die Bühne um eben genau dieses in Gang zu setzten. Solche Vorhaben sind immer schwierig. Zuletzt hatte Brian Michael Bendis die Zügel bei Superman in die Hand genommen und dort einen neuen Status Quo geschaffen. Für mich war es ein Wendepunkt, an dem ich zum ersten Mal freiwillig die Welt von Superman verlassen habe.

Phillip Kennedy Johnson ist nun am Steuer und mit ihm habe ich mir den neuen Band angesehen, um herauszufinden ob sich eine Rückkehr für mich lohnt und wir mehr in diesem Band geboten bekommen, als bloßes Set up für alles was danach kommt.

Inhalt

Wir starten den Band auf Warworld, wo Mongul herrscht. Und sich seine ergebenen Gefolgsleute vor ihm auf die Knie werfen. Nach dem kurzen Intermetzzo sehen wir Superman auf der Erde der mit Batman und Dr. Atom einige Test zu seinem Zustand macht. Und diese sehen nicht gut aus.

Plötzlich kommen Schiffe aus Warworld auf die Erde. Was zunächst wie eine Invasion wirkt, änderst sich schnell in eine Rettungsmission für Kryptonier!

Während Superman versucht mehr über die Kryptonier zu erfahren die auf Warworld wie Sklaven gehalten wurden, spitzt sich auf der Erde ein Konflikt zwischen Menschen und Atlantern zusammen. Diese haben nämlich in dem Schiff eine Energiequelle entdeckt, die wertvoll, aber ebenso gefährlich ist. Und keine Seite traut der anderen zu, es zu kontrollieren.

Ab hier folgt eine spannende Story voller Geheimnisse, Intrigen und Action mit riesigen Monstern, Kriegsschiffen und Strahlenkanonen. Die sich auch immer weiter zuspitzt. Und in der Zeit beobachten wir alles aus den Augen Supermans, der zwischen diesen Konflikten nicht das Leid seiner Leute auf Warworld vergessen kann.

Optik

In den letzten Jahren sind wir in den Superman Reihen die meiste Zeit von absoluten Topkünstlern verwöhnt worden. Daniel Sampere ist da keine Ausnahme. Seine dynamischen und trotzdem sehr realistisch wirkenden Zeichnungen, gepaart mit den Farben von Adriano Lucas passen sehr gut in diese Welt und diese Story. Seit langem ein Interior Artwork das auch dem Cover Niveau entspricht!

Fazit

Gute Rückkehr zum Stählernen

Nachdem ich nun lange keine Superman Reihe mehr gelesen habe, und etwas enttäuscht war vom „Superman Special: Infinite Frontier“, lässt dieser Band bei mir keine Wünsche mehr offen. Tolles Artwork, eine packende Story die auch in sich stimmig ist und Neugier auf die kommenden Reihen schürt! Egal ob es sich nun dabei um Clark oder Jon Kent handelt, Supermans Welt hat mich zurück.

Wer mit diesem Band wieder einsteigen möchte, sollte sich aber bewusst sein das die Reihen erstmal mit Jon fortgesetzt werden. Das heißt nicht das wir nicht auch Clark weiter verfolgen. Man sollte aber definitiv mit einem offenen Geist für Jons Abenteuer an die Sache gehen. Darüber hinaus ist dieser Band aber einfach eine wirklich tolle Superman Story. Und kann unabhängig davon genossen werden, ob man die Reihen danach weiter verfolgen möchte! Ich hatte definitiv Spaß!

Autor: Phillip Kennedy Johnson

Zeichner: Christian Duce, Daniel Sampere

Inhalt: Action Comics 1030-1035

Preis: 19,00€

Erstveröffentlichung: 15.03.2022

Format: Softcover

Seiten: 164

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.