Rezension: Man-Bat – Das Monster von Gotham

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

MENSCH, FLEDERMAUS, MONSTER! Durch ein Serum, mit dem er tauben Menschen ein Gehör geben wollte, verwandelt sich der Wissenschaftler Kirk Langstrom in den Fledermaus-Menschen Man-Bat, ein bestialisches Zerrbild von Batman. Und er verliert immer mehr die Kontrolle über sein monströses Alter Ego. Nicht nur der Dunkle Ritter versucht Man-Bat zu stoppen, auch die Suicide Squad mit Harley Quinn ist hinter dem Monster her und eröffnet eine gnadenlose Jagd. Und dann ist da noch einer von Batmans schlimmsten Feinden, der sich Dr. Langstroms Fähigkeiten zunutze machen will, um Gotham City in Angst und Schrecken zu stürzen …

Review

Auf diesen Band habe ich mich sehr lange gefreut. Zum einem liebe ich Horror Storys und zum anderen steht hier einer meiner absoluten Lieblings-Batmanschurken im Vordergrund. In der Justice League Dark konnte mich Kirk Langstrom alias Man-Bat begeistern. Endlich erfährt man in diesem Band, wie Doktor Langstrom es geschafft hat, die wilde Bestie zu zähmen und die Symbiose zu komplettieren. Voller Vorfreude konnte ich kaum erwarten, wo die Reise auf den Schwingen von Man-Bat hingehen wird.

Inhalt

Der Band fängt sehr Aktion geladen an und wirft den Leser direkt in die Story, ohne viel Erklärung oder Vorabrede. Doktor Kirk Langstrom, scheint alles zu verlieren wegen seines Serums, das ihn zu Man-Bat verwandelt. Seine Frau hat die Koffer gepackt und lässt ihn mit dem Monster allein zurück. Dieser versucht allen zu beweisen, dass er ein Held sein kann und richtet durch eine Auseinandersetzung mit der Räubern erheblichen Schaden in Gotham City an.

Im späteren Verlauf bekommt er auch noch Besuch von der Suicide Squad und „darf“ sich über eine Theraphiestunde bei Doktor Harleen Quinzel freuen. Während Kirk Langstrom mit Hochdruck nach einer Heilung für Gehörlose und auch sich selbst sucht, bekommt er so immer wieder Steine in den Weg gelegt und muss sich nicht nur mit sich selbst und Batman, sondern auch noch mit Scarecrow anlegen.

Dabei spielt die Tragik, die der Figur Kirk Langstrom anhaftet, eine sehr große Rolle.

Autor Dave Wielgosz erschafft in dem Band eine hervorragende Mischung aus Elementen des Horrors, Tragödie und Drama. Das Gesamtpaket wird dann noch mit jeder Menge Aktion, Spannung und unvorhersehbaren Wendungen kombiniert, um eine hervorragende Story zu kreieren. Durchweg ist der Band sehr liebevoll geschrieben und die Charaktere werden glaubhaft in die Ereignisse eingearbeitet. Die Story bietet einen interessanten Blick auf einen Batmanschurken, der in der Pop Kultur gerne vernachlässigt wird.

Optik

Auch die Zeichnungen untermalen die Stimmung zu jederzeit perfekt. Sumit Kumar beweist, dass er die Zeichenfeder beherrscht und präsentiert sehr detailverliebte Zeichnungen mit gewaltige Action Szenarien. Zu jeder Zeit harmonieren die Zeichnungen Perfekt mit dem Geschriebenen und unterstützen bei dem Stimmungswechsel des Bandes. Die Farben sind genau so hervorragend gewählt und so bietet der Band ein optisches Gesamtpaket, wie man es sich als Leser nur wünschen kann.

Fazit

Man-Bat, das Monster von Gotham ist für mich eins der Besten Comics diesen Jahres

Die Story ist unglaublich spannend und hält viele unterschiedliche Facetten für den Leser bereit. Als absoluter Man-Bat Fan hatte ich unglaublich viel Spaß beim Lesen. Die außerordentlich gut geschriebene Story wird nur noch von den überwältigenden Zeichnungen übertroffen. Auf der einen Seite kann man die Beweggründe Kirk Langstroms verstehen, auf der anderen Seite auch die der Gesellschaft, so wie die seiner Frau. Eigentlich möchte Langstrom nur seine Forschung vorantreiben und niemandem Schaden und wird so in ein Spinnennetz aus Intrigen gezogen, das ihn wie ein Monster dastehen lässt. 

Scarecrow nutzt ihn schamlos aus und bietet ihm zeitgleich das Leben, das er sich immer gewünscht hat. Jedoch entpuppt sich alles als einziger Albtraum, bei dem Kirk Langstrom sich nicht nur mit Scarecrow und Batman rumschlagen muss, sondern auch das Monster in seinem Inneren bekämpfen muss, während das Serum ihm langsam das Leben aussaugt.

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung für den Band. Ich bin absolut begeistert von der Story und seiner Visualisierung

Autor: Dave Wielgosz

Zeichner: Sumit Kumar

Inhalt: Man-Bat 1-5

Preis: 15,00

Erstveröffentlichung: 16.11.2021

Format: Softcover

Seiten:124

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.