Rezension: Leviathan 2

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

DETEKTIVE, SPIONE, MENSCHENJÄGER!

Die Terrororganisation Leviathan hat einen neuen Anführer, doch niemand weiß, wer sich hinter dessen Maske verbirgt. In einem einzigen Handstreich ist es ihm gelungen, die wichtigsten Geheimdienste der Welt auszuschalten, darunter Spyral und Argus, um eine neue Weltordnung zu schaffen! Während Batman, Lois Lane und die besten Detektive des DC-Universums jeder Spur nachgehen, um das Oberhaupt von Leviathan zu enttarnen, stellt sich Superman dem Feind zum Duell – und unterliegt! Und dann tritt auch noch Thalia al Ghul auf den Plan, die Begründerin von Leviathan …

Vom Meister des Superhelden-Thrillers Brian Michael Bendis (Superman, Batman: DIE JAGD DES DUNKLEN RITTERS) und Zeichner Alex Maleev (Superman VS. PREDATOR)!

Review

Vor ca. 3 Monaten, mitten im Lockdown, hat uns Panini mit Leviathan Teil 1 die erste Hälfte der Story rund um die Übernahme aller Geheimdienste durch die Organisation Leviathan geliefert. Figuren wurden eingeführt, Thesen aufgestellt und viel Geheimniskrämerei um die Hauptfigur, den mysteriösen Leviathan gemacht. In Band 2 geht es nun ums Eingemachte. Konnte Bendis hier die Fäden gut zusammenführen und die Schwachstellen des ersten Bandes beseitigen?

Leider nein…

Inhalt

Die Story knüpft recht nahtlos dort an, wo der erste Band aufgehört hat. Unser Team aus Detektiven, angeführt von Batman und Lois Lane, sprechen mit Superman um herauszufinden wie Leviathan selbst den Mann aus Stahl austricksen konnte. Danach fängt der Band gefühlt an Band 1 zu wiederholen. Robin verdächtigt jeden, es gibt eine Menge einfach nur seltsam wirkende Dialoge. Out of Character Verhalten der Charaktere und ab und zu ein wenig Action. Der Reveal wer Leviathan ist, könnte nicht belangloser sein. Der Weg dorthin nicht noch mehr erstolpert. Natürlich, Bendis lässt wieder Dinge passieren die in der Kontinuität noch wichtig sein werden. Aber das scheint auch derzeit der einzige Grund sein warum man überhaupt seine Storys kaufen könnte. Abgeschlossen ist diese Story allerdings auch nicht komplett. Leviathan wird uns in Action Comics 4 dann wieder begegnen. Naja, einigen von euch jedenfalls. Ich werde mir das nicht antun.

Optik

Das wirklich einzig Positive hier. Alex Maleev liefert wie immer tolle Bilder. Alles dazu habe ich allerdings bereits in der ersten Rezension geschrieben.

Fazit

Kann man sich getrost sparen

Ich versuche immer sehr an Bänden noch etwas positives zu finden. Band 1 konnte ich daher noch dem ein oder anderen empfehlen. Mit diesem Band muss ich diese Empfehlung aber wieder zurück nehmen. Die 22 Euro für beide Bände sind zuviel. Selbst wenn man Teil 1 hat: Verzichtet auf Band 2. Lest die Story im Internet nach und gut ist.

Nicht nur das die Figuren sich hier einfach mal komplett anders als sonst verhalten: Es macht oft auch gar keinen Sinn. Wer die aktuelle Green Arrow Story verfolgt, muss sich eigentlich fragen warum dieser nicht konstant auf Batman einschlägt. Die Dialoge und Wortwahl sind teilweise eine Qual. Der „Meister des Superhelden-Thrillers“ wie Panini ihn bewirbt ist nirgends zu entdecken. Viel mehr liest es sich, als würde ein Besoffener versuchen einem eine Story zu erzählen, sich dabei aber nicht an die wichtigen Fakten erinnern kann.

Der einzige Grund den ich sehe diesen Band zu kaufen ist Alex Maleev. Und selbst dieser muss sich hier immer noch an die absurden Vorgaben von Bendis halten. Storytechnisch war das, wieder einmal, nichts. Zum Glück hat DC derzeit so viel gute Reihen und Events zu bieten, das man Bendis noch gut umschiffen kann. Wenn das so weitergeht wird man nur wegen ihm noch mal eine neue Krise brauchen.

Von mir daher: Klar KEINE Kaufempfehlung.

Autor: Brian Michael Bendis

Zeichner: Alex Maleev

Inhalt: Event Leviathan 4-6

Preis: 11,00 €

Erstveröffentlichung: 14.07.2020

Format: Softcover

Seiten: 84

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.