Rezension: Joker/Harley: Psychogramm des Grauens

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

HARLEY QUINN JAGT DEN JOKER
Vor fünf Jahren brachte der Serienkiller Joker die Mitbewohnerin von Harley Quinn um. Inzwischen arbeitet Dr. Quinn als Profilerin in Gotham City, wo ein Serienmörder seine Opfer als verstörende Kunstinstallationen zurücklässt. Nachdem Harley von der Polizei zu den Ermittlungen hingezogen wird, entdeckt sie immer wieder Hinweise auf den Joker und geht dieser Spur nach, obwohl außer ihr niemand mehr den alten Fall öffnen will …

Review

Auch wenn man als Comicfan im ersten Moment denkt: „Nicht schon wieder ein Harley Quinn Comic“, so habe ich mich doch sehr gefreut als „Joker/Harley: Psychogramm des Grauens“ endlich den Weg zu mir gefunden hat. Die positiven Stimmen aus den USA und auch den US Comic Lesern in Deutschland ließen die Vorfreude und Erwartungen meiner seits in die Höhe schießen. Die „Harleen“ Bände von Stjepan Sejic waren solide aber nichts Neues oder Weltbewegendes. Der mir hier vorliegende Joker/Harley Band soll allerdings genau das tun. Die Vorgeschichte zwei der wohl bekanntesten Schurken des DC-Universums auf den Kopf stellen.

Inhalt

Der Band stellt erst einmal die Hauptprotagonisten vor. Jedoch fällt hier schon direkt auf das Harley Quinn nicht als verunsicherte Psychiaterin dargestellt wird. Harley Quinn ist eine echt toughe Psychiaterin, die als Profilerin für das Gotham City Police Department arbeitet. Der gesamte Band ist ein wenig aufgebaut wie ein guter Krimi oder Thriller. Eine junge Polizistin rollt einen alten Fall neu auf und bringt durch ihre Arbeit immer mehr neue Geheimnisse ans Licht, während ein psychopathischer Serienmörder frei herumstolziert und seine Morde wie Kunstwerke inszeniert. Man erkennt sehr schnell Parallelen zu bekannten Fernsehserien wie „Dexter“ oder „Hannibal“.
Die Autorin Kami Garcia erzählt ihre Geschichte mit jeder Menge Spannung, die sie hervorragend aufbaut und durchgehend auf dem Siedepunkt zu halten weiß. Cliffhanger werden hervorragend durch Flashbacks aufgebaut, die immer wieder ein wenig mehr Licht ins Dunkel bringen. Auch die Darstellung der bekannten Charaktere ist sehr gut gelungen und die Neuinszenierung derer Origins sehr kreativ durchdacht. Sogar den Joker lässt Garcia noch psychopathischer und verstörender wirken als er sonst schon dargestellt wird.

Optik

Für die Illustrationen wurden gleich zwei sehr talentierte Künstler angeheuert. Mico Suayan und Mike Mayhew teilen sich die Arbeit am Zeichenbrett und kreieren so den einzigartigen Stil des DC Black Label Titels. Während ein Künstler die Hauptstory zum Großteil visualisiert, Illustriert der andere zum Großteil die Flashbackszenen. Das harmoniert so unglaublich gut, dass es einem zum Teil vorkommt, als würde man einen Hollywoodblockbuster sehen. Beide haben einen sehr eigenen markanten Stil, stehen sich aber absolut nicht im Weg, sondern ergänzen sich gegenseitig in ihrer Arbeit. Die beiden Künstler schaffen es durchweg die Spannung mit ihrer Arbeit perfekt zu Untermalen und können das geschehene Perfekt in ihren Zeichnungen einfangen.

Fazit

Auch wenn man zurzeit das Gefühl hat von Harley Quinn schier überflutet zu werden und DC jeden Monat fleißig nachlegt, ist dieser Band eine gelungene Abwechslung zu der sonst so quirrligen und überdrehten Harley. Das erwachsenere Image tut beiden Hauptprotagonisten sehr gut und wirft ein völlig neues Licht auf die beiden Charaktere. Joker/Harley: Psychogram des Grauens ist nicht nur für Harley oder Joker Fans ein Genuss, sondern auch gerade die, die mit Harley Quinn eher weniger anfangen können, sollten mehr als einen Blick riskieren. Dieser Krimi-Psychothriller präsentiert zwei alt bekannte Charaktere in einem ungewohnten jedoch sehr passenden neuen Gewand.
Die Autorin Kami Garcia schafft es eine spannende Geschichte mit jeder Menge Wendungen und Liebe zum Detail um zwei oft missverstandene Charaktere zu Kreieren. Während die Zeichner Mico Suayan und Mike Mayhew ein wahres Feuerwerk an Illustration zaubern umso den Band zu einem echten Highlight werden zu lassen.

Autor: Kami Garcia

Zeichner: Mico Suayan, Mike Mayhew

Inhalt: Joker/Harley: Criminal Sanity 1-3

Preis: 20,00

Erstveröffentlichung: 11.08.2020

Format: Hardcover/Album

Seiten: 108

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.