Rezension: Green Lantern Erde Eins Band 2

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

Ein Traum der Menschheit wird wahr…und droht ihr zum Verhängnis zu werden!

Für die Menschen hat eine neue Ära begonnen: Die Erde wurde in die Gemeinschaft der galaktischen Völker aufgenommen. Und sie wird beschützt von dem Erdenmann Hal Jordan, den ein Energiering mit fantastischen Kräften zu einer Green Lantern machte, zu einem Mitglied einer kosmischen Ordnungsmacht!

Doch dann wird ein Raumschiff des außerirdischen Volkes der Llaraner, das die Erde auf diplomatischer Mission besucht, zerstört, und man gibt den Menschen die Schuld an diesem Angriff. Hal Jordan macht sich auf zum Planeten Llaran Prime, um einen interstellaren Konflikt zu verhindern, und um eine Gruppe Wissenschaftler und Diplomaten von der Erde, die von Llaranern als Geiseln genommen wurden, zu befreien. Ihm ist klar, dass ein riesiges Komplott hinter der Attacke auf die Llaraner steckt – doch die Verschwörung ist noch weitaus gewaltiger, als er erahnen kann…

Review

Das Erde Eins Imprint von DC Comics bringt immer wieder frische moderne Ansätze für die Origins bekannter DC Helden. So geschah es auch mit dem ersten Band um Green Lantern Hal Jordan, die die Figur in ein Sci-Fi Setting der nahen Zukunft packte. Der Green Lantern Kosmos wirkte zugleich vertraut als auch neu und machte richtig Laune zu lesen. Nun steht der zweite Teil an und wie so oft steht die Frage im Raum, ob das Zweitwerk den Erwartungen entspricht. Welche neuen Elemente werden zu sehen sein und wie werden ältere neu interpretiert?

Inhalt

Seit den Ereignissen des ersten Bandes scheint einiges an Zeit vergangen zu sein. Für die Menschen beginnt der offizielle Erstkontakt mit Aliens und anscheinend ist man sich auf der Erde bewusst, dass man nun nicht mehr allein im All ist. In Folge dessen soll es mit dem Volk der Llaraner ein Handelsbündnis geben, das den Menschen den Schritt in die Weiten des Weltalls ermöglichen soll. Gleichzeitig patrouillieren die Green Lanterns das Universum um die Reste der Manhunter auszudünnen und somit Ordnung und Frieden zu ermöglichen.

Soweit also zur Grundsituation, denn die Autoren Corinna Bechko und Gabriel Hardman lassen diese vermeintlich hoffnungsvolle Situation eskalieren. Ein Anschlag auf die Llaraner beim Erstkontakt provoziert eine intergalaktische Krise, die Green Lanterns sind zu Neutralität verdammt und Hal Jordan steckt dazwischen. Und als dann noch plötzlich gelbe Lanterns auftauchen, die die Green Lanterns kräftetechnisch in den Schatten stellen, scheint alles den Bach herunterzugehen.

Inhaltlich ist der Band wie erhofft gut! Das Duo Bechko/Hardman bringt genügend altbekannte Green Lantern Elemente ein, die man auf Anhieb wiedererkennt. Gelbe Lanterns, die Geschichte um die Wächter des Universums, bekannte Gesichter und Dynamiken. Alles in allem darf man sich als Green Lantern Fan hier freuen. Auch die neuen Elemente, vor allem um die gelben Lanterns und ihre Stelle im Verlauf der Handlung, sind gut gewählt und machen im Kosmos der Erde Eins durchaus Sinn. Es wird gleichzeitig bekannten Elementen Tribut gezollt ohne sie jedoch einfach zu wiederholen, eine schmale Gratwanderung, die gelingt! Rein vom Storyaufbau ist der Band solide. Viele Wendungen bzw. den Verlauf der Story ahnt man mit ein bisschen Hirnschmalz voraus, was aber definitiv nicht negativ aufzufassen ist. Schließlich bleiben die wichtigsten Fragen offen, sodass man dennoch an der Handlung dranbleibt und letztendlich zieht die Spannung den Leser förmlich durch den Band. Das einzige was dem Band etwas fehlt sind zwischenmenschliche Dynamiken. Es gibt zwar durchaus Charakterdynamiken, aber diese bewegen sich leider auf einem recht oberflächlichen Niveau und dienen in erster Linie dem Fortlauf der Handlung.

Optik

Optisch ist wieder Co-Autor Gabrial Hardman zusammen mit Kolorist Jordan Boyd am Werke. Wer also den ersten Band kennt, weiß was auf ihn zukommt. Doch für Neulinge oder jene, deren Erinnerung an den Band vielleicht verblasst ist, noch mal eine Auffrischung. Hardmans Zeichnungen sind sehr detailliert und besitzen eine raue Linienführung. Zusammen mit Boyds gedeckten und teils düsteren Farben entsteht so eine fast schon deprimierende und leicht beklemmende Grundstimmung, die auch in Band 2 ihre Wirkung nicht verfehlt. Denn sie fängt die Atmosphäre des Universums gelungen ein und bietet, abseits der großartig inszenierten und Green Lantern würdigen Action-Szenerien, einen weniger klassischen Ansatz für eine Green Lantern Geschichte. Zudem muss man Hardman und Boyd auch noch mal für das Charakterdesign loben, denn selten haben Green Lanterns so realistisch ausgesehen!

Fazit

Der Erwartungshaltung wird der zweite Band von „Green Lantern: Erde Eins“ definitiv gerecht! Mit gekonnten Kniffen erzählen Corinna Bechko und Gabriel Hardman hier eine typische Green Lantern Geschichte, die sowohl Alt-Fans als auch Neueinsteigern durchaus gefallen wird. Dies liegt vor allem an der soliden aber unterhaltsamen Story sowie der gelungenen Gratwanderung bzw. Vermischung von alten und neuen Elementen. Dazu kommt die ansprechende, optische Ausarbeitung von Gabriel Hardman und seinem Koloristen Jordan Boyd, die dem ganzen seine eigene Note verleiht.

Dementsprechend kann man hier eine nahezu uneingeschränkte Leseempfehlung geben. Der Band gibt sich keinerlei Blöße und bietet sowohl alteingesessenen und neuen Lesern packende Unterhaltung. Die einzige Einschränkung ist, dass man definitiv auch noch Band 1 lesen sollte, was aber das geringste Problem darstellen sollte.

Autor: Crinna Bechko, Gabriel Hardman

Zeichner: Gabriel Hardman

Inhalt: Green Lantern Earth One Volume 2

Preis: 18€ (27€ Hardcover)

Erstveröffentlichung: 09.03.2020

Format: Softcover und limitiertes Hardcover (222 Exemplare)

Seiten: 148

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.