Rezension: DC-Horror: Der Zombie-Virus

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

Die DC-Helden gegen die Zombie-Apokalypse

Die Justice League stoppt die Invasion des finsteren kosmischen Gottes Darkseid, aber die Erde ist dennoch verdammt. Denn eine fremdartige Infektion verwandelt viele Bürger, Helden und Schurken in brutale Monster. Batman, Robin und andere versuchen alles, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Für Sie, Superman, Wonder Woman und Harley Quinn beginnt ein Albtraum, der immer mehr Leid und Bestien hervorbringt…

Ein düsterer Endzeit-Kracher, mit den DC Legenden, inszeniert von dem Bestsellerautor Tom Taylor ( Injustice – Götter unter uns ), Trevor Hairsine (X-Men: Tödliches Erwachen), Stefano Gaudiano ( The Walking Dead), Darick Robertson ( The Boys ) und anderen.

Review

Als die Nachricht kam das Tom Taylor eine weitere Story mit den DC Helden abseits der regulären Kontinuität schreibt, war das Interesse der Fans entsprechend groß. Taylor hat bereits mit den Comics zur Videospiel Reihe Injustice Furore gemacht. Hat er doch statt einer generischen Story die sich nur aufgrund des Videospiel Hype verkauft, tatsächlich etwas geschaffen das die Fans bereits seit Jahren gespannt verfolgen.

In „Der Zombie Virus“ hält Taylor an seinem an Erwachsene gerichtete Format inklusive abgetrennter Gliedmaße und viel Blut fest. Und auch wenn das Thema Zombies eigentlich zum Erbrechen ausgelutscht erscheint. Dieser Band bietet kurzweiliges Vergnügen und ein wenig Abwechslung von den Stories in denen wir unsere Helden sonst so sehen.

Der Erfolg gibt der Idee recht. Nicht nur gibt es mit „Unkillables“ in den USA bereits einen Folgeableger sondern sogar bereits die 2. Reihe „Hope at Worlds End“ die grade erst als „Digital First“ Titel released wurde.

Inhalt

Die Story im einzelnen ist natürlich schnell erklärt. Die Justice League stoppt Darkseid vor der Invasion der Erde. Soweit kennt man die Geschichte noch aus dem Hauptuniversum. Der Unterschied entsteht dann wenn Darkseid sich zurückzieht. Denn er schnappt sich die Anti-Lebensformel. Diese mutiert durch sein Einmischen aber zu einem Biologisch-technologischen Hybrid Virus. Dieser verbreitet sich dann über alle sozialen Medien auf unzähligen Bildschirmen und klassisch über Blut.

Das ist die Grundstory die sich in den ersten Seiten entfaltet. Mehr möchte ich da auch nicht zu spoilern. Nur soviel: Es fühlt sich ab hier wie ein klassischer Zombie Roadmovie an. Und auch wenn das alles furchtbar banal klingt. Der Band macht am Ende wirklich Spaß.

Wir sehen unsere Helden, also jene die länger als die ersten Seiten überleben, teilweise komplett andere Wege gehen. Die Entwicklung der Figuren wird halt anhand der globalen Katastrophe extrem beschleunigt. Und die Figuren fühlen sich nicht wie Elseworld Charaktere an, die anders handeln weil sie einen anderen Charakter haben. Ihr Handeln ist, wenn auch drastisch, nachvollziehbar mit den Figuren der jetzigen Kontinuität. Wir sehen ebenfalls Figuren die in letzter Zeit zu kurz gekommen sind. Das alles macht die Story besonders und zeigt deutlich Taylors Stärken!

Optik

Auch wenn hier einige Zeichner, Tuschekünstler und Koloristen am Werk waren: Der Band sieht sehr einheitlich aus. Teilweise merkt man den Switch vom Künstlerteam gar nicht. Der überwiegende Teil stammt natürlich von Trevor Hairsine. Alle anderen haben aber gute Arbeit geleistet ein stimmiges Gesamtbild zu erhalten. Der Flow ist gut, auch wenn es mir persönlich immer wieder an etwas genauer definierten Elementen fehlt. Das ist allerdings extrem subjektiv und nur meine Meinung. Die Artists hier haben wirklich Ihre Streifen verdient und sind alles andere als Neulinge.

Fazit

Must have ja oder nein?

Wirklich beantworten kann ich das nicht. Die Story ist im Kern flach, die Idee nichts neues. Teilweise fühlt man sich stark an Blackest Night erinnert. Und trotzdem, der Band hat mich gut unterhalten. Deutlich mehr als ich erwartet hätte! Das ganze Event hat auch seinen eigenen Hype. Und wie bereits erwähnt laufen die Nachfolgereihen bereits. Die werde ich mir definitiv auch zu Gemüte führen.

Meine Ups and Downs zu dem Band: Besonders nice finde ich den Metallic Print der roten Schrift auf Cover und Buchrücken. Es wirkt wie eine Kleinigkeit, versüßt mir den Band aber ungemein. Auch schön das wir hier in einem Band wirklich das komplette Event haben. Qualität des Paperbacks wie gewohnt gut und wir bekommen auch viel der Variantcover zu sehen.

Damit kommen wir zu den Downs, wo ich direkt bei den Covern weiter mache: Wir bekommen die Standardcover in voller Größe im Band verteilt und auf den letzten Seiten auch die Francesco Mattina Variants in voller Größe. Aber leider nicht die Movie Variants, die in der Reihe extrem beliebt bei Sammlern waren. Die werden nur recht klein auf 2 Seiten verteilt. Auch das Cover und Rückseite sind von Mattina. Das ist etwas zuviel für mich. Denn dieser ist bekannt dafür das er dauernd die Bilder anderer Künstler swiped, oder sogar schlichtweg leicht übermalt. Ein Grund warum dieser nicht mehr bei Marvel arbeitet. Da seine Cover trotzdem sehr beliebt sind und künstlerische Integrität in dem Fall weder bei DC noch bei Image Comics sonderlich hochgehalten wird, bekommt er ohne Ende Aufträge von beiden. Etwas schade das Panini hier mitgeht. Es gibt noch 2 Variants wo eines ebenfalls ein Mattina Cover trägt. Meine ganz persönliche Meinung. Traurig. Dazu ist es Anfangs am Band so, das einige Doppelseiten etwas viel Gutter loss haben, und man die ganze Pracht so nicht richtigen sehen kann. Das liegt aber schlichtweg an der dicke des Bands. Da hilft nur ein dünnes Einzelheft oder eine Bindung die den Band zu teuer machen würde. Das ist allerdings meckern auf ganz hohem Niveau. Im großen und ganzen einfach ein sehr nicer Band der Spaß macht!

Autor: Tom Taylor

Zeichner: Darick Robertson, Laura Braga, Stefano Gaudiano, Trevor Hairsine

Inhalt: DCeased 1-6 & DCeased: A Good Day To Die 1

Preis: 24,00 €

Erstveröffentlichung: 09.06.2020

Format: Softcover

Seiten: 228

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 27. Oktober 2020

    […] ersten DC Horror Band: Der Zombie Virus, wurden wir Zeuge wie Darkseids Anti-Lebens-Virus die Welt übernommen hat. Ein Held nach dem […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.