Rezension: Black Adam Collection

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

Vom Welteroberer zum finsteren Helden

Black Adam gilt als eine der vielschichtigen und interessanten Comic-Figuren der Moderne, dabei trat er bereits Ende 1945 erstmals in einem der Abenteuer des ursprünglichen Captain Marvel alias Shazam auf! Damals aber war er noch ein reiner Schurke, der mit seinen übermenschlichen Kräften Welteroberungspläne verfolgte! Erst ab dem 2000er-Jahren wurde er mehr und mehr zum tragischen und finsteren Antihelden, wie ihn der Hollywood-Blockbuster mit Dwayne Johnson in der Titelrolle zeigt: der Herrscher des fiktiven arabischen Landes Kahndaq, einerseits uneingeschränkter Diktator, andererseits entschlossener Verteidiger seines Volkes und damit eine Art düsteres Abbild des berühmten strahlenden Helden Superman!

Review

Der Kinostart des Black Adam Films, mit Dwayne Johnson in der Rolle des titelgebenden Antihelden, ist nur noch ein paar Monate entfernt. Da passt es doch wie die Faust aufs Auge daß Panini die Vorlauf-Zeit dazu nutzt, um ein paar Bände herauszubringen, die den Herrscher von Kahndaq, Teth-Adam, näher beleuchten. Die nun vorliegende Black Adam Collection versammelt die prägendsten Geschichten von Shazams Erzrivalen in einem Band und zeigt so den Werdegang des einstigen, eindimensionalen Bösewicht, zu einem vielschichtigen und weitaus interessanteren Charakter und Antihelden.

Inhalt

Neben dem allerersten Auftritt von Black Adam im Jahre 1945 und seiner Rückkehr, mehr als 30 Jahre später, beinhaltet der Band ausserdem eines der ersten aufeinandertreffen von Adam und dem Mann von Morgen, Superman, anfang der 80er Jahre. Darüber hinaus finden sich auch gleich mehrere Geschichten in der Collection, die ab den 2000ern Jahren aufzeigen, wie sich der einstige Bösewicht mehr und mehr zu einer Art Antihled verwandelt, der nicht nur noch rein böse ist.

Optik

In so einer Anthologie, die eine Zeitspanne von knapp 80 Jahren umreißt, sind natürlich viele verschiedene Künstler beteiligt, die für die damalige Zeit einfach tolle Arbeit abgeliefert haben, deren Stil jedoch heute etwas altbacken wirken könnte. Mir persönlich haben die alten Zeichnungen jedoch ziemlich gut gefallen. Besonders das Kapitel, dass 1977 von Kurt Schaffenberger gezeichnet wurde, fand ich sehr toll. Schaffenbergers schnörkelloser Stil, kann man wohl als DEN klassischen Captain Marvel, pardon, Shazam Stil bezeichnen.
Bei den neueren Geschichten wäre da vielleicht noch John Byrne zu erwähnen, der mit seinem unverkennbaren Stil, einen Black Adam der Moderne darstellt.
Alles in allem, ist der Band auf jeden Fall sehr ansehnlich.

Fazit

Solche Collections sind ja irgendwie so eine Sache. Man muss schon richtig Bock auf einen Charakter haben, um sich durch solch ein kurioses Sammelsurium einzelner Stories, quer durch die Zeit der Comic Geschichte, durchzugraben. So verhält es sich nunmal auch mit der Black Adam Collection. Wer Bock hat, mehr über Teth Adam zu erfahren und kein Problem damit hat, Geschichten zu lesen, die vor der Jahrtausendwende erschienen sind, der wird mit der Collection seinen Spaß haben.
Denn es sind auf jeden Fall ein paar sehr interessante Stories dabei, die eben mehr sind als nur alte Kamellen mit etwas Retro Charme. Auch die neueren Stories sind toll geschrieben, wobei ich bei der zweiteiligen Geschichte, die von John Byrne gezeichnet und von Gail Simone geschrieben wurde, irgendwie etwas bemängelt habe, dass es eigentlich eine reine Superman Story ist, bei der Adam quasi nur am Rand vorkommt. Ok andererseits gibt es dann einen ziemlich coolen Kampf zwischen den beiden…

Aber egal. Was ich sagen wollte, wenn ihr Bock auf die ersten Auftritte von Black Adam habt und euch ältere Stories nicht abschrecken, dann besorgt euch den Band.
Allen anderen, die es dann doch lieber moderner halten wollen, sollten sich auf die bald erscheinenden anderen Black Adam Bände gedulden.
So oder so macht ihr bei dem Charakter nichts falsch und könnt dann auch schon vor dem Kinostart des Films mit Insiderwissen brillieren.

Autor: E. Nelson Bridwell, Gail Simone, Geoff Johns, Mark Waid, Otto Binder, Paul Kupperberg, Ram V, Roy Thomas, Sterling Gates

Zeichner: Anthony Spay, C.C. Beck, Edgar Salazar, J.G. Jones, John Byrne, Kurt Schaffenberger, Rich Buckler

Inhalt: Action Comics 830-831, DC Comics Presents 49, Justice League of America 7.4, Marvel Family 1, New Year’s Evil 1, 52 16 , Shazam! 28

Preis: 19€

Erstveröffentlichung: 21.06.2022

Format: Softcover

Seiten: 148

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. ComiChaot sagt:

    Werde ich gesteinigt wenn ich schreibe, dass ich noch nie von Black Adam gehört habe?
    Oh je muss ich wohl nach holen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.