Rezension: Batman – Schwarz und weiß

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

Neue Storys der preisgekrönten Reihe

Eine außergewöhnliche Reihe mit Tradition: Seit vielen Jahren kreieren die besten Künstler des Comic-Mediums und der Superhelden-Szene für Batman: Black and White besonders anspruchsvolle und abwechslungsreiche Kurzgeschichten über die Welt des dunklen Ritters. In diesem Band trifft Batman auf altbekannte Schurken wir Poison Ivy, Two-Face, Killer Croc und natürlich seinen Erzfeind, den kichernden Killerclown Joker, während der Mythos des Mitternachtsdetektives auf immer neue Weise zelebriert wird.

Review

Seit den 1990ern gibt es immer wieder Comics, in denen sich die großen Autoren- und Zeichnernamen die Klinke in die Hand geben und Batman in schwarz und weiß ihre Kurzgeschichten erleben lassen. Diese Anthologiebände, die meist einen großen Schwung an verschiedenen Storys sammeln, versuchen in inhaltlicher wie optischer Ebene dem großen Mythos des Dunklen Ritters gerecht zu werden. Wichtig ist dabei die Frage, wie viel des Materials wirklich lohnenswert ist oder ob man sich an die Kurzgeschichten nicht groß erinnern wird.

Inhalt

Vorab sei zu sagen, dass hier nicht auf alle Storys im Detail eingegangen werden kann. Ganze 30 Storys bietet dieser Band von diversen großen Namen des Comic Mediums, deren Umfang von acht bis zwölf Seiten umfasst. Dabei klappert man an Storys gefühlt alles ab. So werden bekannte Batman Storystrukturen um Schurken wie Killer Croc, Poison Ivy oder Joker dargeboten und sind meist auf einem soliden bis sogar guten Niveau, da man hier wenig experimentiert und auf die Stärken jener Geschichten setzt.

Es gibt Storys an denen man versucht, alltägliche Parts von Batman einzuarbeiten, die mal zünden und mal nicht und alles von „zum Vergessen“ bis „großartige zehn Seiten“ alles abdecken. Zusätzlich gibt es auch noch experimentellere Ansätze, die mal versuchen Batmans Kreuzzug oder Zerrissenheit in neue Settings zu setzen und dabei ab und an mal übers Ziel hinausschießen. Andere versuchen mit geschickten Kniffen bekannte Storys in neue Wege zu bringen und stechen insbesondere positiv hervor.

Optik

Die große Kunst ist es eine Geschichte nur zwischen zwei Schattierungen, schwarz und weiß, zu erzählen, ist definitiv eine Herausforderung. Und nahezu 30 Zeichner oder Zeichnerduos, die sich wie ein Who’s who der letzten Jahre lesen, haben sich der Herausforderung gestellt. Und was soll man sagen: auf diesen über 300 Seiten sind sehr, sehr viele optisch ansprechende Storys dabei. Für jeden Geschmack wird sich hier was finden. Von eher old schooligeren Ansätzen wie David Aja, John Romita Jr. oder Karl Kerschl über Szene-Sonderlinge wie Nick Dragotta, Kelley Jones oder Bengal bis zu modernen Zeichnern wie Jorge Jimenez oder Bilquis Evely ist alles dabei. Jede Story sticht in ihrem Stil heraus und setzt sich trotz der farblichen Beschränkung im Gesamtbild heraus.

Fazit

Die Gefahr der meisten Anthologie Bände liegt darin entweder großartige Storys zu liefern oder eben jene an die man sich selbst zehn Minuten nachdem man sie gelesen hat nicht mehr erinnert. Auch dieser Band von Batman: Schwarz und Weiß kann sich von diesem Potential nicht ganz freisprechen und bringt den einen oder anderen eher blassen Plot für eine Kurzgeschichte mit. Doch auf die 30 Storys hoch gerechnet, sind diese Rohrkrepierer aber ein Glück in der Minderheit.

Wie nicht anders von diesem Who is Who der Autoren- und Zeichnerwelt der Superheldencomics zu erwarten, bietet „Batman: Schwarz und Weiß“ ein Potpourri an verschiedensten Geschichten, Stilen und Blickwinkeln zum Dunklen Rittern und bietet sowohl inhaltlich wie optisch sicherlich genügend Futter für jeden Geschmack. Zudem ist dieser etwas über 300 Seiten Band flott zu lesen ohne dabei in einer Weise zu langweilen oder elementare Geschichten auszulassen. Und visuell ist der Band durch seine Reduktion auch Schwarz und Weiß ein absolutes Brett und lässt erahnen wie gut viele der Zeichner einfach sind.

Wer also mal nach einer guten Unterhaltung für Zwischendurch sucht und optisch gern mal aus seiner Komfortzone gehen möchte, kann mit diesem Band definitiv nichts verkehrt machen. Visuell wie inhaltlich ist dieser Anthologieband ein voller Erfolg und sollte bei den meisten Batman Fans im Regal stehen!

Autor: David Aja, John Arcudi, Bengal, Jamal Campbell, Sophie Campbell, Elsa Charretier, Pierrick Colinet, Becky Cloonan, Nick Derington, Paul Dini, Nick Dragotta, Bilquis Evely, Kieron Gillen, Gabriel Hardman, Corinna Bechko, Jorge Jimenez, Daniel Warren Johnson, Karl Kerschl, Tom King, John Ridley, Emma Rios, Tim Seeley, Scott Snyder, Mariko Tamaki, Brandon Thomas, James Tynion IV, Dustin Weaver, Lee Weeks, J.H. Williams III, Joshua Willamson, G. Willow Wilson, Chip Zdarsky

Zeichner: David Aja, Jen Barthel, Bengal, Nick Bradshaw, Jamal Campbell, Sophie Campbell, Elsa Charretier, Olivier Coipel, Nick Derington, Simone Di Meo, Terry Dodson, Rachel Dodson, Nick Dragotta, Bilquis Evely, Max Fiumara, Mitch Gerads, Gabriel Hardman, James Harren, Jorge Jimenez, Daniel Warren Johnson, Kelley Jones, Karl Kerschl, Ariel Kristantina, Andy Kubert, Emmanuella Lupacchino, Wade von Grawbadger, James McKelvie, Jesus Moore, Tradd Moore, Khary Randolph, Amy Reader, Emma Rios, John romita Jr., Klaus Janson, Riley Rossmo, Stjepan Sejic, Greg Smallwood, Dexter Soy, James Stokoe, Babs Tarr, Andie Tong, Roman Villalobos, Dustin Weaver, Lee Weeks, J.H. Williams

Inhalt: Batman Black and White (2021) #1-6

Preis: 32€ (45€ Hardcover)

Erstveröffentlichung: 19.04.2022

Format: Softcover und Hardcover

Seiten: 312

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.