Rezension: Batman: Die Jagd des Dunklen Ritters

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

Mit Batman durch Raum und Zeit

Als Batman einen Raubüberfall des Riddler verhindern will, erkennt er, dass sein alter Widersacher nicht mehr Herr seiner selbst ist. Die Beute, ein wertvolles Fabergé-Ei, ist verschwunden, doch ein Hinweis führt den Mitternachtsdetektiv zur Nachfahrin von Wildwest-Kopfgeldjäger Jonah Hex. Und damit beginnt für ihn eine Jagd durch Raum und Zeit, bei der nicht nur auf den Auftragskiller Deathstroke stößt, sondern auch mit dem Green Arrow und Green Lantern Seite an Seite kämpft…

Review

Derzeit ist kaum jemand umstrittener als Brian Michael Bendis, scheiden sich permanent die Geister an dem einstigen Marvel-Starautor – v.a. was seine Arbeit an Superman und dem erst kürzlich in Deutschland erschienenen Event „Leviathan“ anbelangt.
Nun erscheint mit Batman: Die Jagd Des Dunklen Ritters der Sammelband zu „Batman: Universe“, der ersten Batman Story von Bendis. Ob die Story überzeugt, dass erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Inhalt

Wie weiter oben beschrieben fiel das Feedback zu den jüngsten DC Arbeiten von Bendis eher zwiespältig bis negativ aus. Als Batman-Fan war ich dann auch – vorangegangen sind diverse Erfahrungsberichte meiner Kollegen welche die meisten Bendis‘ Storys gelesen haben – ziemlich skeptisch, nahm sich der etwas in Verruf geratene Kultautor meinem absoluten Lieblingshelden an.
Ob das gut gehen konnte?

Ich würde nicht sagen, dass meine Erwartungen niedrig waren da ich schlicht keine hatte. Das soll auch nicht negativ konnotiert klingen, ich hatte nur nicht mitbekommen, dass es diese Story überhaupt gab. Was ich dann zu lesen bekam hat mich dann doch ziemlich begeistert und mir einen riesen Spaß beschert.

Der Ansatz von „Batman: Die Jagd des Dunklen Ritters“ lässt sich schnell ausmachen.
Neben den eher „schweren“ Storys wie die Tom King Reihe, Detective Comics oder auch White Knight, soll diese Bendis Story ein Kontrastprogramm bilden und orientiert sich da eher an die „klassische“ Brave & The Bold Comicreihe und Zeichentrickserie sowie an Pulp Comics der 70er/80er.

Klingt nach einer wilden Mischung? Ist es auch! Was anfängt wie eine generische Detektivgeschichte entpuppt sich dann im weiteren Verlauf als wahnsinnige Reise durch Zeit und Raum. Gefühlt passiert in diesem Band einfach zuviel um genau auf Einzelheiten eingehen zu können – wäre aufgrund der Spoilergefahr auch besser so – aber diese Reise macht Spaß und Bendis dynamischer Erzählstil, sowie seine häufig kritisierten schnellen und spritzigen Dialoge kommen in dieser Story richtig gut und pointiert rüber!  

Optik

Die an alte Pulp-Magazine angelehnten Zeichnungen von Nick Derington, könnten passender nicht sein. Die von  „Old School Charme“ triefenden Panels, tragen zum abgefahrenen Storytelling bei und das Bendis/Derington Gespann entpuppt sich hierbei als sehr virtuose Kombi.

Fazit

Man könnte meinen die DC Redaktionssitzung wäre folgendermaßen abgelaufen:   

„Brian wieviel soll in diesem Band passieren?“ – „Ja!“

Mich hat Batman: Die Jagd des Dunklen Ritters positiv überrascht und wer neben den typisch düsteren Batman Stories eine erfrischende und abgefahrene Alternative sucht, den kann ich diesen Band nur ans Herz legen.

Autor: Brian Michael Bendis

Zeichner: Nick Derington

Inhalt: Batman Universe 1-6

Preis: 18,99€

Erstveröffentlichung: 28.07.2020

Format: Softcover

Seiten:180

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.