Rezension: Aquaman: Held von Atlantis – Der Erbe des Throns

Vorab geht wie immer ein großes Dankeschön an Panini Comics, die das Rezensionsmaterial gestellt haben!

Inhaltsverzeichnis

[Panini Backcover]

SCHICKSALSSCHLAG FÜR AQUAMAN

Mera, die inzwischen mit Aquaman verlobt ist und von ihm ein Kind erwartet, hat als Königin von Atlantis den Thron seines Unterwasserreiches übernommen, nachdem er selbst lange verschollen war. Jetzt ist Aquaman zurückgekehrt, allerdings zunächst in die Landheimat Amnesty Bay seines menschlichen Vaters. Doch der kleine Küstenort wird angegriffen – von Aquamans Erzfeind Black Manta und dessen Riesenroboter. Und als sich auch Aqualad und die schwangere Mera in den Kampf einmischen, kommt es zum tragischen Schicksalsschlag für den ehemaligen Helden von Atlantis …

Review

Nachdem ich die ersten beiden Aquaman Bände sehr gefeiert habe, war die Freude auf den dritten Band unglaublich hoch. Als ich den Band das erste Mal in Händen hielt, realisierte ich, dass das Cover absolut auf mein Leben widerspiegelt. Meine Haare werden immer länger und meine Frau erwartet ebenfalls ein Kind. „Zack,“ schon wieder ein Pluspunkt mehr für den König von Atlantis. Auch wenn mein Leben nicht so Action geladen ist wie das von Arthur Curry (zum Glück) bin ich gespannt, ob ich weitere Parallelen zwischen Aquamans Leben und meinem Entdecken werde und natürlich wie die Story weitergehen wird

Inhalt

Der dritte Band greift die Story ungefähr da auf, wo der zweite Band uns zurückgelassen hat. Black Manta ist auf dem Weg seine lang ersehnte Vergeltung endlich einzufordern. Die hochschwangere Mera rückt mit ihren Streitkräften Richtung Amnesty Bay. Während Arthur den Fremden befragt, der am Ende von Band 2 die Bildfläche betreten hat. Bei all den Ereignissen lässt es sich Autorin Kelly Sue DeConnick aber nicht nehmen, den Fremden genauer zu beleuchten. In einer sehr unterhaltsamen Kurzgeschichte erfährt der Leser alles über die Vergangenheit des alten Leuchtturmwärters und seine Absichten. Die Märchenstunde wird dann aber auch schon durch das Eintreffen der atlantischen Streitmacht und Black Manta unterbrochen. In einigen Flashbacks, die hervorragend in die große Schlacht eingebaut wurden, erfährt man viel über das Vater – Sohn Verhältnisses des Aquaman Nemesis. Die Autorin schafft es so, die Spannung des Kampfgetümmels sehr lange auf einem sehr hohen Niveau surfen zu lassen.

Immer wieder folgen auf heftige Plasmastrahlen und Hiebe des neuen Kampfroboters von Black Manta, Erinnerungen an seine Kindheit und die Grausamkeit, die er von seinem Vater erfahren hat. Durch den von Lex Luthor im Zusammenhang mit dem Jahr des Schurken Events erschaffenen Roboters braucht es die geballte Kraft von Arthur und seine Verbündeten. Sodass der Kampf nicht ganz ohne Opfer zu Ende gebracht wird. Die Autorin schafft es, alle Figuren in ihre Story hervorragend mit einzubeziehen und auch trotz der Tatsache, dass der Großteil des Paperbacks nur aus einem einzigen Kampf besteht, durch Flashbacks, Emotionen und Beweggründe der einzelnen Charaktere gut rüber zu bringen.

Kelly Sue DeConnick weiß genau, wie man eine epische Geschichte erzählt, und versteht es, einen roten Faden, der sich durch den gesamten Band zieht, immer wieder mit einfließen zu lassen. Denn zwischen dem ganzen Kampfgewimmel und Flashbacks, so wie Seeungeheuern und Kampfrobotern geht es eigentlich nur um eines. Vaterschaft.

Optik

Wie auch schon in den ersten beiden Arbeiten ist Robson Rocha für die Illustrationen hauptverantwortlich gewesen. Der Zeichner liefert auch wieder ordentlich ab. Die Zeichnungen sind zu jederzeit auf den Punkt getroffen. Die Flashbacks lässt er etwas dumpfer wirken als der Rest der Story, wodurch der Effekt noch mal mehr zu Geltung kommt. In den Kampfszenarien darf Rocha sich einmal komplett austoben. Nicht nur das Aquaman es mit einem riesigen Black Manta Roboter aufnehmen muss. Im Kampfgetümmel tauchen auch noch ein Paar Meeresungeheuer auf und auch die schwangere Mera lässt es sich nicht nehmen mit ihrer Aquakinese ihren Mann zu unterstützen.

Jeder „Godzilla“ Regisseur wäre neidisch bei dieser Bandbreite an verschiedenen riesigen Kreaturen, die gegeneinander kämpfen. Robsen Rocha schafft es, all diese riesigen Kreaturen noch größer erscheinen zu lassen und sie in einem epischen Kampf zu vereinen, ohne das es billig wirkt. Auch in den ruhigeren Momenten schafft er es immer, den perfekten Ton zu treffen. Eine große Stärke des Zeichners ist es, Gefühle und Emotionen in der Gesichtsmimik der Charaktere widerspiegeln zu lassen.

Fazit

Aquaman: Held von Atlantis 3 – das Erbe des Throns“ macht es genauso wie seine Vorgänger und damit alles richtig. Eine hervorragend inszenierte Handlung, die nur von den Zeichnungen noch übertroffen wird. Kelly Sue DeConnick und Robson Rocha lassen ihren Aquaman auf einer ganz großen Welle aus Spannung, Emotionen, Aktion und interessanten Wendungen surfen. Mich konnte der Band von der ersten Seite an in seinen Bann ziehen und bis zum Ende hin meine Erwartungen erfüllen. Wem die Vorgänger gefallen haben, sollte sich definitiv auch diesen Band holen. Neueinsteigern kann ich nur Empfehlen auf diese Reihe mit aufzuspringen und an alle, die mit Aquaman nichts anfangen können: „Macht mir die Sintflut“.

Meiner Meinung nach gehört die aktuelle Aquaman Reihe zu einer der besten, die DC aktuell zu bieten hat. Die Fantasy Elemente und Mythen, gepaart mit Superhelden und einer großen Prise Menschlichkeit machen diesen Comic so besonders. Ich denke, wir könnten uns alle etwas von den Bewohnern von Amnesty Bay abschneiden. Denn dort Leben Menschen mit Göttern, Königen, Atlantern und Seeungeheuern im Einklang zusammen und tolerieren die Ansichten der anderen Bewohner, ohne sich zu bekriegen.

Autor: Kelly Sue DeConnick, Kyle Higgins

Zeichner: Aaron Lopresti, Robson Rocha

Inhalt: Annual 2, Aquaman 53-57

Preis: 20,00

Erstveröffentlichung: 13.10.2020

Format: Softcover

Seiten: 180

Bildrechte liegen bei Panini Comics Deutschland

*Nutzt Ihr den Bestellen Button, werdet Ihr über einen Affiliate Link zum Onlineshop von Panini Comics Deutschland geleitet. Tätigt Ihr dort dann einen Kauf im Shop, werden wir prozentual daran beteiligt. Für euch ändert sich dadurch natürlich nichts. Ihr zahlt das Gleiche, egal ob Ihr unseren Link benutzt oder nicht. Ihr würdet uns damit natürlich netterweise unterstützen! Ausführliche Informationen zum Affiliate Marketing auf unserer Website findet ihr hier.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.