Patty Jenkins verlässt Wonder Woman nach Teil 3

Die Regisseurin von Wonder Woman, Patty Jenkins, hat in einem Interview verraten, dass Wonder Woman 3 ihre letzter Film im Franchise sein wird. DC Comics-Fans warten immer noch sehnsüchtig auf die Veröffentlichung von Wonder Woman 1984. Allerdings hällt das die Fans nicht zurück, sich zu fragen, was als nächstes kommt. Nun, in einem Interview mit „Geek“ sagt die Regisseurin, dass der Film nach Wonder Woman 1984 ihr letzter mit der von Gal Gadot verkörperter Heldin sein wird. Wonder Woman hatte sehr gute Einspielergebnisse erzielt und infolgedessen könnte Jenkins wahrscheinlich so lange bleiben, wie sie möchte. Für die Regisseurin sind diese Filme jedoch eine Übung, um mehrere Seiten von Diana zu zeigen. So Patty Jenkins im Interview:


WW84 gab mir die Möglichkeit, viele Dinge zu tun, die ich im ersten Film nicht berücksichtigen konnte. Ich war so glücklich, die Entstehungsgeschichte von Wonder Woman zu erzählen. Es war fast ihre Geburt, aber wir haben wirklich nicht gesehen, wozu sie fähig ist. Es ist aufregend für mich, sie auf dem Höhepunkt ihrer Stärke zu zeigen “, erklärt Jenkins. “ Aber es ist auch sehr wichtig, dass sie einen inneren Kampf führt: Sie ist eine Göttin und versucht, der Menschheit zu helfen. Sie ist nicht nur jemand, der das Böse bekämpft, sie versucht bösen Menschen zu zeigen, wie sie sich verbessern können. Es ist ein interessantes Dilemma. Der nächste Teil ist wahrscheinlich mein letzter Wonder Woman-Film, also muss ich alles, was ich zeigen möchte, dort platzieren. “

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.