Jubiläum: 60 Jahre Kite Man

Für den August 1960 dachten sich Bill Finger und Dick Sprang, sie müssten für Batman einen der skurrilsten Schurken überhaupt erfinden. Denn Batman #133 war die Geburtsstunde von Kite Man! Der Mann namens Charles „Chuck“ Brown besitzt keinerlei Kräfte und bewaffnet sich nur mit einem großen Spielzeug-Drachen, mit dem er dann fliegen kann. Wie erfolgreich seine schurkischen Pläne sind, kann man sich wohl denken.

Neueren „Ruhm“ bekam die Figur dann im Rebirth. Denn Tom King integrierte Kite Man in seinen Batman Run und gab der Figur eine zentrale Rolle im „War of Jokes and Riddles“. Auch in der DC Universe Animationsserie „Harley Quinn“ hat Kite-Man in der ersten Staffel einige Auftritte und wird von Matt Oberg gesprochen.

Debüt Ausgabe: Batman Vol. 1 #133 Cover by Sheldon Moldoff

© by DC Comics

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.