Jubiläum: 50 Jahre New Gods

Ein halbes Jahrhundert ist es nun her, doch im Februar 1971 ließ DC Comics die erste Ongoing Reihe von Comic-Legende Jack Kirby auf den Markt los: New Gods. Die Reihe, die später als Teil der „Fourth World Saga“ vermarktet wurde, war Kirbys erstes Werk für DC Comics nachdem er Jahre lang für den Konkurrenten Marvel arbeitete. Die erste Ausgabe der New Gods Reihe war zudem das Debüt der mächtigen New Gods von New Genesis und Apokolips.

Die New Gods sind eine fiktiven Rasse von göttlichen Wesen, die die Zwillingsplaneten New Genesis und Apokolips bewohnen. Während New Genesis ein wahres Utopia darstellen sollte, war Apokolips der dystopische Gegenpol, etwas was auch auf die Figuren übertragen wurde. Während die New Gods von New Genesis in der Regel als wohlwollende Figuren dargestellt werden, sind die Bewohner von Apokolips, allen voran ihr Herrscher Darkseid, tyrannische Wesen. Diese Unterschied gipfelten in einem Krieg zwischen den Planeten, der durch einen Austausch der Herrschersöhne in einen brüchigen Frieden gewandelt wurde.

In der Ausgabe #1 von New Gods gaben zudem viele Figuren ihr Debüt. Von New Genesis sah man den Herrscher Highfather, aber auch Metron, Lightray, INfinity-Man und Orion, der Sohn von Darkseid. Von Apokolips sah man erstmals Darkseid in seiner vollen Pracht, sowie seinen Sohn Kalibak und die Soldaten von Apokolips, die Paradämonen.

Debüt Ausgabe: New Gods Vol. 1 #1 by Jack Kirby

© by DC COmics

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.