Jubiläum: 40 Jahre Deathstroke

Ganze vier Jahrzehnte ist es her, dass niemand geringeres als Slade Wilson aka Deathstroke debütierte. Marv Wolfman und George Pérez führten die Figur in The New Teen Titans #2 ein, wo er wohl zu einem der bekanntesten Gegenspieler des Teams als auch im DC Universum wurde. Dabei legte er sich mit vielen Helden an, formte Rivalitäten mit Individuen wie Nightwing und Batman und schloss sich diversen Schurkenteams an. Seine Popularität brachte DC sogar dazu mehrere Solo-Serien um den Söldner zu veröffentlichen.

Die wohl bekannteste Story um Deathstroke ist der „Judas-Auftrag“ der Teen Titans, mit der Slade die Grenzen eines Schurken erneut auslotete. Aber auch abseits von Comics, wo Deathstroke seit 40 Jahren ohne Unterlass zu sehen ist, ist die Figur sehr präsent. Als Gegenspieler in der Arkham-Spielereihe und in diversen DC-inspirierten  Beat’em Ups, war der Söldner schon zu sehen. Auch in diversen Animationsserien, darunter Young Justice und Teen Titans, war er als Antagonist eingesetzt worden. Selbiges gilt auch für Film und Fernsehen. So wurde er in CWs „Arrow“ von Manu Bennett gespielt und in DC Universes „Titans“ von Esai Morales. Und in der Post Credit Szene von Justice League (2017) sieht man Joe Manganiello kurz in der Rolle des Deathstroke.

Ihr wollt mehr zu Deathstroke erfahren? Hier geht es zu unserem Spotlight!

Debüt Ausgabe von Deathstroke: The New Teen Titans Vol. 1 #2 von George Pérez

© by DC Comics

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.