Jubiläum: 35 Jahre Booster Gold und Skeets

Im Februar 1986 erschien mit Booster Gold #1 der erste Auftritt des zeitreisenden „Helden den keiner kennt“ und seinem Robot-Sidekick Skeets. Der von Dan Jurgens geschaffene Michael Jon Carter alias Booster Gold stammt aus dem 25.  Jahrhundert und war dort der gefeierte Star-Quarterback für das Football Team der  Gotham University. Als Carter jedoch dabei erwischt wird, wie er Wetten auf seine eigenen Spiele abschließt, wird er gesperrt und fliegt von der Uni. Desillusioniert und ohne Plan was er nun mit seinem Leben anfangen soll, tritt Booster eine Anstellung als Wachmann für das Metropolis Space Museum an, in dem er in dem vorlauten Sicherheits-Roboter Skeets einen guten Kumpel und Sidekick findet. Inspiriert von einer Austellung über Superhelden des 20. Jahrhunderts, stiehlt Booster mit Skeets Exponate des Museums, mit deren Hilfe er in die Vergangenheit reisen und sich dort einen Ruf und ein schönes Leben als Superheld aufzubauen.

Obwohl Boosters Hang zum Ruhm und Reichtum, so wie seine maßlose Selbstüberschätzung andere Helden irritiert, war Booster in den 90ern ein wichtiges Mitglied der Justice League. Dort lernte er auch den zweiten Blue Beetle Ted Kord, kennen, was für die beiden der Start einer waschechten Bromance bedeutete. Im Laufe der Geschichte und seiner Karriere als Booster Gold wurde aus Michael Jon Carter, trotz zweifelhafter Beweggründe, dennoch ein wahrer Held, der für seinen Kampf  gegen das Böse von der Welt gefeiert wird. Fun Fact: Booster Gold war der erste signifikante Charakter, der in die Kontinuität des DC Universums nach „Crisis of Infinite Earths“ Events eingeführt wurde. 

Booster Gold #1 (1986) by Dan Jurgens

Bildrechte liegen bei DC Comics

Wenn ihr mehr über Booster Gold erfahren wollt, schaut euch unbedingt unser Spotlight zu ihm an:

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.