Jim Lee äussert sich zu Gerüchten

Seit Dan DiDio’s ausscheiden als Herausgeber von DC Comics  machen im Netz einige kuriose Behauptungen die Runde.

Auf der diesjährigen Chicago Comic & Entertainment Expo, kurz C2E2, äusserte sich Jim Lee zu den Gerüchten dass DC Comics von Marvel aufgekauft bzw. von Warner Bros. geschlossen wird, falls das 5G Konzept floppen sollte.

Während seines ‚Personal Spotlight Panel‘ sagte Lee:
„To address some of the stuff that is out there, there’s rumors… speculation[…] I wouldn’t put any credence into it. DC has been around for 85 years, and we’ll be around for another 85 years. I hope to be doing this panel in 85 years.“

„Um einige der Gerüchte anzusprechen die da draussen kursieren… Spekulationen […] Ich würde es nicht glauben. DC gibt es schon seit 85 Jahren und wir werden noch weitere 85 Jahre da sein. Ich hoffe, dass ich dieses Panel in 85 Jahren machen kann.“

Lee sprach auch über die Chancen, dass die bevorstehende 5G-Initiative von DC einen weiteren Neustart darstellen würde, und sagte, dass dies nicht in Frage käme.

Ausserdem deutete Lee an, dass DC vorerst nicht vorhabe Dan DiDio zu ersetzen und somit Jim Lee als alleiniger Verleger fungieren wird.

Somit können sich alle beruhigen, die schon  befürchteten, dass DC Comics vor dem baldigen Aus steht. Der Verlag wird uns weiterhin erhalten bleiben.

-Lobo-

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.