Der Regisseur Gulliermo Del Toro (Hellboy, Pans Labyrinth, Shape of Water) ist an einem Justice League Dark interessiert.

Der Filmemacher Guillermo del Toro hat sich während seiner gesamten Karriere nie gescheut, dunkle und verstörende Themen anzunehmen, von Monstern über Geister bis hin zu Vampiren. Filme wie Blade II und seine Hellboy-Serie beweisen, das Del Toro von Comicfiguren fasziniert ist, auch wenn es sich nicht um bekannte Namen handelt.

Der Film „The Shape of Water“ des Filmemachers brachte ihm nicht nur den Best Director Academy Award ein, sondern wurde auch mit dem Best Picture ausgezeichnet, was ihm unzählige Möglichkeiten eröffnete. Fans, die gehofft hatten, er würde einen traditionelleren Superheldenfilm drehen, könnten enttäuscht sein, da er kürzlich ausführlich darlegte, warum ein Projekt wie Justice League Dark und sein Monsterteam für ihn viel attraktiver ist.

„Nun, ich habe ein ganzes Drehbuch über Justice League Dark für Warner Bros. mitgeschrieben“, teilte Del Toro in einem Interview mit, „Ich liebe Deadman, ich liebe Demon, ich liebe Swamp Thing … Zatanna. Ich bin sehr von dieser Seite des DC-Universums angezogen.“

Er fügte hinzu: „Aber ich bin kein Superheld. Damit ich einen Superhelden mag, muss der Superheld ein Monster sein. Ich mag diese Dinge nicht, das war ich noch nie. Ich bin immer für Monster.“ Erzählungen. Das mag ich. Oder ich liebe Noir. Ich liebe Polizei, Krimis. Ich liebe Science-Fiction. „

Leider wurde dieses Projekt, trotz der Leidenschaft Del Toro’s, bis jetzt noch nicht in die Tat umgesetzt und es gibt wenig Anzeichen das Warner Bros. Es in Naher Zukunft ermöglichen würde auch wenn sie viele Fanherzen höher schlagen lassen würden.

Es bleibt nur zu hoffen das Del Toro noch das Feuer in den Verantwortlichen bei DC und Warner für dieses Projekt entfachen kann, ich würde dieses Film extrem Feiern.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere