DC Comics: März Solicitations

Gestern berichteten wir noch über die Ankündigung von DC Comics neuestre Ära „Infinite Frontier“, nun wurden auch die Solicitations für den März veröffentlicht. Neben vielem schon bekannten Infos gab es auch ein paar positive wie negative Überraschungen. Wir beschränken uns zudem auf die Highlights, die nicht aus den News der letzten Wochen gewonnen wurden.

Fangen wir mal mit dem Positiven an. Wie es scheint bekommt Damian Wayne sowohl in Batman #106 als auch Detective Comics #1034 eine Back Up Story, die von Joshua Williamson geschrieben und Gleb Melnikov gezeichnet wird. Nicht nur bleibt uns damit Damian Wayne als Figur im Kosmos erhalten, sondern es scheint als würde DC eine Solo Serie mit Batmans Sohn vorbereiten. Zudem dürfen wir uns auf eine digital first Reihe mit dem Titel „Sensational Wonder Woman“ freuen, die von Stephanie Phillips geschrieben und von Meghan Hetrick gezeichnet wird und als Jubiläumsreihe für Wonder Womans 80. Geburtstag fungiert. Dazu laufen noch einige Mini-Serien, wie zum Beispiel Rorschach, Batman/Catwoman, Man-Bat und Strange Adventures, weiter sowie die erst frisch gestartete Team-Up Reihe „Truth and Justice“.

Etwas gemischt wird wohl die Reaktion zu zwei anderen Infos ausfallen, die vor allem mit der Justice League Reihe zu tun haben. Zu aller erst: Die Reihe wird mit Ausgabe #59 wieder aufgenommen und bekommt, neben einem neuem Team, auch ein neues Kreativteam. Ob Brian M. Bendis und David Marquez den Ansprüchen gerecht werden können, muss die Zeit zeigen. Die andere News betrifft die Back Up Story in dem Heft und ist damit auch eine zum Teil negative Info. Denn die Justice League Dark ist im März nur in der Back Up Story zur Justice League zu finden und nicht als eigenständiger Titel. Ob dies nur ein Vorlauf für April ist, wo dann die Reihe gegebenenfalls mit alter oder neuen Nummerierung startet, oder ob DC Comics die News von der CCXP falsch kommuniziert hat und die Reihe nicht zurückkehrt, ist unklar.

Nun zu den schlechten Nachrichten, denn einige Titel fehlen noch gänzlich in den Solis. So sind Aquaman, Red Hood und die Legion of Super-Heroes nicht aufgeführt und es ist somit noch nicht sicher ob DC Comics diese Reihen noch länger pausieren lässt oder sie ganz einstellt. Auch neue Reihen, die vielleicht Fans sich erhofft haben, wie Batgirl, Shazam und Supergirl sind nicht zu entdecken. Aber erst einmal sollte bei all diesen Titeln noch keine Panik herrschen, da DC durchaus Material für den April zurückhalten könnte.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.