Birds of Prey: Rosie Perez offen für Sequel

Rosie Perez, die Darstellerin von Renee Montoya aus „Birds of Prey (and the Fantabolous Emancipation of one Harley Quinn)„, hat in einem Interview mit Uproxx über ihre Teilnahme an einem Sequel gesprochen. Zwar gäbe es keine konkreten Pläne dafür, sollte sich dies aber in Bewegung setzen so wäre Rosie Perez sofort dabei. Auch wenn sie es jetzt schon verflucht wieder in Form kommen zu müssen. Eine einzige Bedingungen stellt sie aber dennoch: sie würde sich verbitten, dass im Film Witze über ihr Alter gemacht werden. Zum Verständnis: Rosie Perez ist mit 56 Jahren etwa 20-25 Jahre älter als ihre Co-Stars Margot Robbie, Mary Elizabeth Winstead und Jurnee Smollet-Bell. Im Film wurde sie aber als „Grandma“ (Oma) bezeichnet, was Perez als respektlos empfand.

Damit ist Rosie Perez schon die zweite Darstellerin des Birds of Prey Films, die offen für ein Sequel ist. Auch Jurnee Smollett-Bell hat ihr Interesse bekundet die Rolle der Black Canary ein zweites Mal zu übernehmen.

Außerdem könnt ihr HIER mehr über die Birds of Prey erfahren und HIER zur Lesereihenfolge der Comics kommen. Mehr über Renee Montoya erfahrt ihr in unserem Spotlight.

Bildrechte

Foto von Joella Marano / nicht editiert / https://www.flickr.com/photos/ellasportfolio/8021281913/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.en

Photo by Joella Marano / non edited / https://www.flickr.com/photos/ellasportfolio/8021281913/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.en

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.