Birds of Prey: John Wick Regisseur an Nachdrehs beteiligt

Wie es im Filmbusiness üblich ist, bekommt auch „Birds of Prey (and the Fantabolous Emancipation of One Harley Quinn)“ noch Nachdrehs. In diesem speziellen Fall, so The Hollywoodreporter, handelt es sich um Actionszenen, die überarbeitet oder neu geplant werden.

Als Verantwortlicher für diese Nachdrehs ist Chad Stahelski verpflichtet worden. Stahelski ist der Regisseur der viel gelobten John Wick Filmreihe, die vor allem mit ihrer flüssigen Action zu begeistern weiß. Stahelski ist für die Birds of Prey Produktion jedoch kein Unbekannter. Deine Stuntfirma „87 Eleven“ arbeitete schon seit der Pre-Production Phase am Film mit.

Der internationale Start von „Birds of Prey (and the Fantabolous Emancipation of One Harley Quinn)“ ist für den 7. Februar 2020 angesetzt. Die Hauptrollen im Film werden Margot Robbie (Harley Quinn), Jurnee Smollett-Bell (Black Canary) und Mary Elizabeth Winstead (Huntress) übernehmen. Ewan McGregor spielt den Antagonisten Black Mask.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.